Nach Unfall in Waging

Betrunkener hinterlässt Spur der Verwüstung und flieht zu Fuß

Waging - Am Samstagabend, 14. Dezember, gegen 18.40 Uhr, verursachte ein Autofahrer einen Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2105 auf Höhe des dortigen Lidl-Marktes.

Die Pressemeldung im Wortlaut:


Aus Unachtsamkeit kam der 55-Jähriger aus dem Landkreis Traunstein zu weit in die Fahrbahnmitte und überfuhr dabei die Verkehrsinsel. Er hinterließ dabei eine Spur der Verwüstung in Form von ausgerissenen Verkehrsschildern, Straßenpfosten und Fahrzeugteilen, welche über die Straße verteilt wurden. Im Anschluss blieb er kurz stehen, entfernte sich dann aber von der Unfallstelle. 

Eine zufällig hinzukommende Streife der Operativen Ergänzungsdienste (OED) Traunstein konnte den Fahrer kurz darauf stellen und die Unfallflucht beenden. Das Fahrzeug des Unfallverursachers war so stark beschädigt, dass er dieses abstellen musste und versuchte sich fußläufig zu entfernen. Da die Beamten Alkoholgeruch wahrnahmen, wurde ein Alkoholtest vor Ort durchgeführt, welcher positiv verlief. 


Für den 55-Jährigen hat dies nun gravierende Folgen. Er musste eine Blutentnahme über sich ergehen lassen und seinen Führerschein an Ort und Stelle abgeben. Ferner wird nun Anzeige wegen Verkehrsunfallflucht und Gefährdung des Straßenverkehrs erstattet.

Durch die herumliegenden Splitter und Teile wurden weitere Fahrzeuge in Mitleidenschaft gezogen. Sollten andere Verkehrsteilnehmer ebenfalls Schäden an ihren Fahrzeugen feststellen, welche mit dem Unfall zusammen hängen, werden diese gebeten sich bei den Operativen Ergänzungsdiensten Traunstein unter der Telefonnummer 0861/9873-205 zu melden.

Pressemeldung OED Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Kommentare