Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

Unfall durch Überholmanöver

Waging/Aich - Ein 30-jähriger Waginger wollte am Mittwochabend auf der Staatsstraße 2104 ein Auto überholen. Er übersah dabei aber ein Fahrzeug.

Eine leichtverletzte Person und etwa 6000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Mittwoch gegen 17 Uhr auf der Staatstraße 2104 zwischen Schlichtersberg und Aich ereignete.

Ein 30-jähriger Audi-Lenker aus dem Gemeindegebiet Waging am See wollte am Ende eines Waldstücks im Auslauf einer leichten Rechtskurve einen vorausfahrenden Pkw überholen, wobei er den entgegenkommenden Opel einer 57-Jährigen aus Stein an der Traun übersah. Der Waginger zog sein Fahrzeug zwar wieder nach rechts, konnte jedoch trotzdem nicht verhindern, dass sich die beiden Fahrzeuge mit den jeweils linken Fahrzeugseiten streiften.

Die Opel-Lenkerin erlitt bei dem Unfall einen Schock, außerdem klagte sie an der Unfallstelle über Kreislaufprobleme. Daher wurde sie vorsorglich durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus nach Trostberg gebracht.

Der Opel musste abgeschleppt werden.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © dpa

Kommentare