Unfall in Wagnig am See

Lkw für Tierkadaver schleudert in Feld und überschlägt sich

Waging am See - Am 27. Dezember, 9 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden und einer verletzten Person.

Ein Entsorgungsfahrzeug für Tierkörper kam auf einer Gemeindeverbindungsstraße in der Nähe von Waging am See, Ortsteil Steppach aufgrund winterglatter Fahrbahn ins Schleudern und rutschte nach rechts auf das angrenzende Feld. 

Dort überschlug sich der Lkw und blieb auf der Seite liegen. Der leichtverletzte Kraftfahrer konnte sich selbstständig aus dem stark beschädigten Lkw befreien und wurde mit dem BRK in das Krankenhaus Traunstein verbracht. 

Lkw verliert Diesel

An dem LKW entstand ein Sachschaden in Höhe von 80.000 Euro. Die freiwilligen Feuerwehren Waging am See und Gaden leisteten mit etwa 35 Mann technische Unterstützung, da bei dem verunfallten Lkw Diesel ausgetreten war. 

Um größere Umweltschäden zu vermeiden, ordnete das Wasserwirtschaftsamt Traunstein an, die verunreinigte Bodenoberfläche mit einem Bagger abzutragen. Die Bergung des Lkw, der glücklicherweise noch keine "Ladung" transportierte, dauerte mehrere Stunden an.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Laufen

Rubriklistenbild: © picture allian ce / dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Live: Top-Artikel unserer Leser