Schwerer Unfall wegen waghalsigen Überholens

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Weibhausen - Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Mittwoch auf der Staatsstraße 2105 in einem kurvenreichen Waldstück kurz vor Weibhausen.

Eine 25-jährige Pkw-Fahrerin aus dem Lkrs. Rosenheim wollte auf ihrer Fahrt von Traunstein in Richtung Waging trotz des unübersichtlichen Straßenverlaufs einen anderen Pkw überholen. Sie übersah hierbei den entgegenkommenden Pkw, Ford Mondeo, der mit einer 27-jährigen Frau aus Taching/See und deren zweijährigem Sohn besetzt war.

Es kam zum Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge.

Lesen Sie auch:

Die Erstneldung mit Fotos

Die Unfallverursacherin musste durch die eingesetzten Feuerwehren Surberg und Wonneberg mit schwerem Gerät aus dem Fahrzeug herausgeschnitten werden. Sie kam schwer verletzt ins Klinikum Traunstein. Die andere Verkehrsteilnehmerin kam mit einer mittelschweren Fußverletzung ebenfalls ins Traunsteiner Krankenhaus. Das Kind blieb Gott sei Dank unverletzt.

Die 31-jährige schwangere Fahrerin des Pkws, welcher überholt werden sollte, erlitt einen Schock. Der Sachschaden beläuft sich insgesamt auf ca. 10.000 Euro.

Der Führerschein der Unfallverursacherin wurde noch am Unfallort durch den zuständigen Staatsanwalt sichergestellt. Ebenso wurde eine Blutentuntersuchung sowie die Erstellung eines unfallanalytischen Gutachtens angeordnet.

Die junge Frau erwartet nun ein Ermittlungsverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs. Die Staatsstraße musste aufgrund der Unfallaufnahme für mehrere Stunden komplett gesperrt werden.

Pressebericht OED Traunstein

Rubriklistenbild: © kaf

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser