Überschlagen und trotzdem weitergefahren

Schnaitsee - Ein Pkw-Fahrer kam von der Straße ab, rutschte gegen eine Leitplanke und überschlug sich. Danach fuhr er weiter als wäre nichts passiert.

Am Dienstag, den 8. November, um ca. 18.45 Uhr, fuhr ein bislang unbekannter Fahrer eines grauen Pkw, Marke Nissan Quashqai, auf der Gemeindeverbindungsstraße von Schnaitsee in Richtung Stangern. Unmittelbar nach dem Ortsschild von Stangern kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und schlitterte dort gegen eine Leitplanke. Anschließend wurde der Nissan nach links über die Fahrbahn auf eine dort befindliche Böschung zurückgeschleudert. Von dort rollte das Fahrzeug auf die Fahrbahn zurück, überschlug sich und kam wieder auf den Rädern zum Stehen.

Der Fahrer fuhr anschließend mit dem schwer beschädigten Pkw in Richtung Waldhausen weiter. Der Vorfall wurde von Zeugen beobachtet und der zuständigen Polizeiinspektion Trostberg weitergemeldet. Kurze Zeit später wurde das Fahrzeug in Waldhausen aufgefunden. Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Traunstein wurde der Pkw zur Spurensicherung sichergestellt.

Ob bzw. wie stark der Fahrer bei dem Verkehrsunfall verletzt wurde, konnte bisher nicht festgestellt werden, da der Halter des Nissan bisher noch nicht angetroffen werden konnte.

Während an dem Pkw ein Schaden von rund 25.000 Euro entstand, beträgt er bei der Leitplanke etwa 3.000 Euro.

Sollten weitere Zeugen Hinweise zu der Verkehrsunfallflucht geben können, werden diese gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Trostberg telefonisch zu melden: 08621 / 98420

Pressemeldung Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser