Wenige Alkoholsünder im Fasching

Traunstein/Umland - Nach dem Abschluss der Faschingszeit stellte die Polizeiinspektion Traunstein fest, dass sich ein Großteil der närrischen Gemeinde vorbildlich verhalten hat.

Mehr als 400 Fahrer wurden in Traunstein und den umliegenden Gemeinden kontrolliert und etwa 100 Alkotests durchgeführt.

Beim Großteil der Kontrollierten war nichts zu beanstanden.

Sieben Autofahrer wurden allerdings unter Alkoholeinfluss am Steuer angetroffen. Drei von ihnen müssen aufgrund ihrer Alkoholisierung von über 0,5 Promille mit einer Geldbuße von mindestens 500 Euro und einem Monat Fahrverbot rechnen.

Bei vier weiteren wurden über 1,1 Promille festgestellt. Hier wurden Strafverfahren eingeleitet und der Führerschein jeweils sofort sichergestellt. Etwa ein Jahr wird es dauern, bis die Betroffenen wieder ans Steuer dürfen, zudem wird eine empfindliche Geldstrafe fällig.

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser