Wilde Verfolgungsjagd durch Siegsdorf

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Siegsdorf - Eine Zivilstreife wollte am Dienstagabend einen gelben Audi kontrollieren. Als dieser aber die Polizei erkannte, ergriff er schlagartig die Flucht. Die Verfolgungsjagd ging quer durch die Ortschaft.

Am frühen Dienstag Abend gegen 18.30 Uhr wollte eine Zivilstreife der Verkehrspolizei Traunstein einen gelben Audi A 4 in Siegsdorf kontrollieren. Als dieser jedoch die Polizei erkannte, begann er zu flüchten. Die Verfolgung ging von der Traunsteiner Straße in Siegsdorf bis zur Maria-Eck-Straße/Venusberger Weg, wo er letztlich an seiner weiteren Flucht gehindert werden konnte.

Der Fahrer konnte ohne Widerstandshandlungen festgenommen werden. Absolut rücksichtslos fuhr er zuvor durch den Ortsbereich wo zum Zeitpunkt teilweise auch Fußgänger und spielende Kinder auf den Gehwegen unterwegs waren. Grund für die Flucht war dann auch schnell geklärt.

Der 27-jährige Grassauer hat bereits im Mai diesen Jahres aufgrund eines Verkehrsunfalls unter Alkoholeinfluss seine Fahrerlaubnis verloren und fuhr somit ohne Führerschein. Der Pkw wurde nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft in Traunstein zur Unterbindung weiterer Fahrten sichergestellt.

Zeugen, welche durch den Fahrer des Audi möglicherweise gefährdet wurden, sollen sich bitte umgehendst mit der Verkehrspolizei in Siegsdorf unter der Tel.-Nr. 08662/66820 in Verbindung setzen. Den Fahrer erwartet nun ein erneutes Strafverfahren. Auf seine Fahrerlaubnis muss er nun noch länger verzichten.

Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser