92. Geburtstag endet mit Zimmerbrand

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Eisenärzt - Bei der Geburtstagsfeier einer 92-Jährigen spielten Kleinkinder an einem Elektroherd herum und setzten die Wohnung in Brand. Es entstand hoher Sachschaden.

Zu einem Schwelbrand in einem Einfamilienhaus kam es am Sonntagabend des 27. November. Während in der Wohnstube der 92. Geburtstag der Hauseigentümerin gefeiert wurde, bemerkte ein Familienmitglied Brandgeruch. Durch dessen sofortigen Einsatz konnte ein Hausbrand verhindert werden.

Wie sich später herausstellte, hatten Kleinkinder an einem Elektroherd in der leerstehenden Mansardenwohnung herumgedreht und dabei diesen angestellt. Durch die Hitze wurde die darauf abgelegte Kartonage in Brand gesetzt. Dieser konnte noch vor dem Eintreffen der Feuerwehren gelöscht werden. Bei dem Einsatz waren Wehren der Gemeinde Siegsdorf, Eisenärzt und Ruhpolding vor Ort.

Die vorbildliche Zusammenarbeit unter den Einsatzkräften konnte Schlimmeres verhindern, so dass die Geburtstagsfeier wieder weitergeführt werden konnte. Der Sachschaden wird von der Feuerwehr auf etwa 30.000 Euro beziffert.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser