A8: Schutzplanke wird zur Sprungschanze

+
Hier kam der Wohnwagen von der Fahrbahn ab.

Neukirchen - Ein 40-jähriger Fahrer eines Wohnwagen-Gespanns kam von der Fahrbahn ab und raste direkt auf eine beginnende Schutzplanke zu. In hohem Bogen ging's dann ins Gestrüpp:

Am heutigen Donnerstag gegen 12.15 Uhr befuhr eine niederländische Familie mit ihrem Wohnwagengespann die BAB 8 in Richtung Salzburg. Fahrtziel wäre Kroatien gewesen. Aufgrund starkem Reiseverkehr bei ergiebigem Regen deutete der Fahrer, ein 40-jähriger Niederländer, den Fahrstreifenwechsel eines vor ihm fahrenden Pkw falsch und lenkte intuitiv stark nach rechts. Dadurch kam das Wohnwagengespann nach rechts von der Fahrbahn ab und nutzte die vorhandene beginnende Schutzplanke als Sprungschanze. Nach gut 10 Metern wurde das dortige Hinweisschild „Berchtesgadener Land“ komplett überfahren und nach weiteren 40 Metern endete die Urlaubsfahrt in Bäumen und Sträuchern.

Glücklicherweise blieben alle vier Insassen unverletzt. Die anschließende Bergung, bei der neben der Autobahnmeisterei Siegsdorf auch die Feuerwehr Neukirchen eingesetzt war, dauerte gut eineinhalb Stunden. Das Wohnwagengespann wurde letztlich durch einen örtlichen Abschleppdienst von der Unfallstelle entfernt. Während der Bergungsmaßnahmen war die rechte Fahrspur bis 14 Uhr gesperrt. Es staute sich auf gut 12 Kilometer zurück.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser