Er wollte (zu) schnell zur Arbeit: Anzeige

Traunreut - Fast doppelt so schnell als erlaubt fuhr ein BMW-Fahrer am Frühlinger Spitz in Traunreut. Ihn erwartet nun eine Anzeige mit einem gehörigen Bußgeld.

Am Nachmittag des Mittwoch, 31.07., überwachten Beamte der Einsatzzuges Traunstein am Frühlinger Spitz in Traunreut die Einhaltung der Geschwindigkeitsbegrenzung. Dort befindet sich die Förderschule sowie eine Kleingartensiedlung und ein Nebeneingang zum Siemens-Werk.

Bei erlaubten 30km/h waren recht viele geringfügig schneller unterwegs. Innerhalb einer Stunde mussten insgesamt sechs Fahrzeugführer beanstandet werden. Drei davon kamen mit einer gebührenpflichtigen Verwarnung davon. Für drei hagelt es allerdings Punkte und jeweils eine Anzeige mit gehörigem Bußgeld.

Der Schnellste, ein BMW-Fahrer, der offenbar etwas zu spät dran war um noch pünktlich zur Arbeit zu kommen, kam mit 56 km/h um die Ecke der sehr schmalen Straße gefahren.

Bereits vor der Lasermessung und auch schon tags zuvor wurde eine Straßensperrung am Traunring überwacht. Dort hatten sich bereits mehrere Anwohner beschwert, dass ständig Fahrzeuge durch den gesperrten Baustellenabschnitt fahren. Obwohl die Straße durch Baustellenfahrzeuge teilweise komplett zugestellt war, nutzte mancher dreiste Autofahrer den Gehweg für die Durchfahrt. Eine gut ausgeschilderte Umleitung über eine Parallelstraße war den Pkw-Lenkern trotz der örtlichen Nähe wohl zu umständlich.

Insgesamt wurden etwa 20 Autofahrer innerhalb der Sperrstrecke kontrolliert. 14 waren Anwohner, sechs hatten unberechtigter Weise die Straße benutzt. Sie mussten an Ort und Stelle ein Verwarnungsgeld von 20 Euro bezahlen.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Polizei diesen Bereich aufgrund gehäufter Anwohnerbeschwerden im Rahmen der Streifentätigkeit häufiger überprüft und entsprechende Verstöße ahndet.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd OED

Rubriklistenbild: © DPA

Zurück zur Übersicht: Polizei

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser