Zwischen Truchtlaching und Seebruck

Zaun auf 25 Metern Länge umgefahren: Wer hat den Auto-Rowdy gesehen?

Seeon-Seebruck - Auf einer Länge von 25 Metern hat ein unbekannter Autofahrer den Zaun eines Schrebergartens „niedergemäht“. Diverse Fahrzeugteile blieben liegen, doch die Polizei hat den Fahrer noch nicht erwischt.

In der Zeit vom 19. auf 20. November kam es auf der Staatsstraße 2093 von Truchtlaching in Richtung Seebruck zu einem Verkehrsunfall, bei dem sich der Fahrer unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Der unbekannte Fahrer kam am Ortsausgang von Truchtlaching, im Bereich einer Rechtskurve, nach links von der Fahrbahn ab. Hierbei überfuhr er auf einer Länge von ca. 25 Metern den Maschendrahtzaun eines Schrebergartens.

Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. An der Unfallstelle konnten diverse Fahrzeugteile aufgefunden werden, was auf einen hohen Schaden am Fahrzeug schließen lässt. Wer sachdienliche Hinweise hierzu geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Trostberg unter Tel. 08621/98420 in Verbindung zu setzen.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Trostberg

Rubriklistenbild: © Karl-Josef Hildenbrand

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion