Zwei Trunkenbolde vor dem Fahren bewahrt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Den Beamten gingen am Mittwoch gleich zwei alkoholisierte Verkehrsteilnehmer ins Netz. Beide hatten jedoch Glück im Unglück und wurden vor Fahrtantritt kontrolliert.

 Am Mittwoch gegen 12.35 Uhr kontrollierten Beamte des Einsatzzuges Traunstein einen 61-jährigen Pkw-Fahrer, als dieser gerade an einer Gaststätte in Sondermoning losfahren wollte.

Auf Nachfrage gab der Mann an, gerade zwei Bier getrunken zu haben. Ein freiwillig durchgeführter Alko-Test ergab einen Wert von 0,7 Promille. Für den Fahrer hat das ganze glücklicherweise keine weiteren Auswirkungen, da er noch vor Fahrtantritt von der Polizei gestoppt werden konnte.

Die Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt – der Mann musste sich zur Heimfahrt nach Traunreut eine Mitfahrgelegenheit organisieren.

Gegen 17.15 Uhr überprüfte eine Streife des Einsatzzuges Traunstein an der Tankstelle in Gendorf einen Pkw. Dessen Fahrer, ein 24-jähriger Burgkirchener, hatte gerade seinen Opel bestiegen und wollte wegfahren. Da bei dem Mann Alkoholgeruch festgestellt wurde, veranlassten die Beamten einen Alko-Test. Dieser ergab einen Wert von über 0,6 Promille.

Daraufhin räumte der Fahrzeuglenker ein, an der Tankstelle Alkohol konsumiert zu haben. Zur Verhinderung einer Weiterfahrt, wurden die Fahrzeugschlüssel sichergestellt – der Mann musste zu Fuß nach Hause gehen.

Da der Fahrer ebenfalls vor Beginn der Fahrt durch die Polizei gestoppt werden konnte, hat das ganze keine weiteren Auswirkungen. In den nächsten Tagen erhält er lediglich von der Polizei ein Schreiben, in dem er nochmals eindringlich auf die Gefahren von Alkohol am Steuer hingewiesen wird.

Pressemeldung Polizeiinspektion Traunstein

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Polizei

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser