Radregion Chiemsee-Chiemgau

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
In die gleiche Richtung radeln Christina Pfaffinger vom Chiemsee-Alpenland Tourismus und Michael Lücke vom Chiemgau Tourismus.

Chiemsee/Chiemgau - Die neue Broschüre „Radregion Chiemsee-Chiemgau“ gibt erstmals einen fundierten Überblick über die verschiedenen Themenradwege in den beiden Landkreisen Traunstein und Rosenheim.

Chiemgau Tourismus und Chiemsee-Alpenland Tourismus informieren auf 30 Seiten über die "Radregion Chiemsee-Chiemgau". Dabei reicht die Routendarstellung beispielsweise vom 44 Kilometer langen Klosterweg, der die Klöster Fraueninsel, Seeon und Baumburg miteinander verbindet, über den 125 Kilometer langen Salinen-Radweg von Rosenheim bis Hallein im Salzburger Land bis hin zum 450 Kilometer langen Mozart-Radweg.

Laut der jüngsten Radreiseanalyse des Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) gehören Mecklenburg-Vorpommern und Bayern zu den beliebtesten Raddestinationen in Deutschland. Auch die heimische Region ist prädestiniert für den Fahrradtourismus. Mit dem „Chiemgauer Rückenwind“ und einer verbandsübergreifenden Marketingoffensive konnte die Region in diesem Jahr bereits stark punkten. Nun legten die beiden Verbände nach und haben eine gemeinsame Radbroschüre auf den Markt gebracht. „Damit wir unseren Gästen „grenzenloses“ Radvergnügen bieten können, ist eine Zusammenarbeit unerlässlich“, bekräftigt Chiemgau-Tourismus-Geschäftsführer Michael Lücke. Ebenso die Rosenheimer Kollegin Christina Pfaffinger, Geschäftsführerin bei Chiemsee-Alpenland: „Wir wollen auch zukünftig gemeinsam an der Positionierung der Radregion Chiemsee-Chiemgau arbeiten, um noch mehr Radurlauber für unsere Region zu begeistern.“

Direkt nach Drucklegung zu den potentiellen Gästen: Bei der Düsseldorfer Messe „TourNatur“ verteilten Mitarbeiter der Tourismusverbände bereits die Broschüre, die dort reißenden Absatz fand. Neben den Routenvorschlägen und einer Übersichtskarte findet der Leser auf einer Doppelseite eine umfangreiche Auflistung von Fahrradverleih-Stationen sowie Informationen über Radtransportmöglichkeiten vor Ort. Besonders hilfreich ist die Darstellung der radfreundlichen Betriebe und der Radhotels in der Region, die ihr Angebot seit 15 Jahren auf Radurlauber ausrichten.

Kostenfreie Exemplare gibt es ab sofort beim Chiemgau Tourismus e.V., Telefon 0861 / 909590-0 oder bei Chiemsee-Alpenland Tourismus, Telefon 08051 /  96555-0.

Pressemeldung Chiemgau Tourismus e.V.

Zurück zur Übersicht: Chiemgau

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser