30-jähriges Keller-Provisorium erstrahlt neu

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der Schlüssel zum Leseglück: Freilassings Bürgermeister Josef Flatscher mit dem symbolischen Schlüssel für die neue Stadtbücherei.

Freilassing - Am Freitagvormittag ist in Freilassing die neue Stadtbücherei feierlich eröffnet worden.

Lesen Sie auch:

Tag der Offenen Tür in der Bücherei

Freilassing: Endspurt bei Bauarbeiten

Mittelschule und Bücherei im neuen Glanz

"Sie können sich sicher vorstellen, wie sehr ich mich freue und wie erleichtert ich bin, dass ein über 30-jähriges Keller-Provisorium -unsere alte Bücherei- ein Ende gefunden hat und dafür ein zeitensprechender Neubau an diese Stelle gerückt ist", betonte Bürgermeister Josef Flatscher gleich zu Beginn. Er bedankte sich auch bei den 2000 Lesern, die der Bücherei trotz aller Umstände in der letzten Zeit die Treue gehalten haben. Dafür bekämen sie jetzt "einen energieoptimierten Neubau, äußerst ansprechend, funktional und barrierefrei", so Flatscher. "Dieser Bau hat alle aktuellen Einrichtungen von der EDV, einem großen Kinder- und Jugendbereich bis hin zu neuen Medien und einem Lesegarten bzw. einer Leseterrasse. Die neue Stadtbücherei steht allen Altersgruppen offen; hat aber ein Schwergewicht als familienorientierte Bücherei."

Insgesamt wurden in den Neubau 1,4 Millionen Euro investiert, die Hälfte von Fördergeldern getragen. Nach einem Jahr Bauzeit finden die Leser über 16.000 Medien in ihrer Stadtbücherei.

Alle Leseratten können sich am Samstag beim Tag der offenen Tür ein Bild von den neuen Räumen machen. Ab 10 Uhr werden die Türen und Tore der Bücherei zur Besichtigung geöffnet, wobei Ihnen die Mitarbeiter bei Kaffee und Kuchen gerne für Fragen zur Verfügung stehen. Die Anmeldung und Ausleihe ist ab Montag zu den Öffnungszeiten (Mo–Fr: 14-18 Uhr, Sa: 9-14 Uhr) möglich.

Ein kurzer Blick in das neue Reich der Stadtbücherei Freilassing.

Die Stadtbücherei befindet sich, wie bisher, in der Martin-Luther-Straße 4a, jetzt in dem orangefarbigen Gebäude neben der Mittelschule, die in modernem Blau erstrahlt. Auf zwei Etagen bietet die Bücherei nicht nur ein freundliches Ambiente, sondern auch genügend Raum zum Schmökern, Spielen und Entspannen. Im neuen Lesegarten dürfen die letzen Sonnenstrahlen genossen werden, gern bei einer Tasse Kaffee oder Tee.

Die Auswahl der Zeitschriften ist auf 35 Titel angewachsen, neben altbekannten wie „Alpine“ und „Mein schöner Garten“, werden auch neue Zeitschriften wie „Spotlight“ und „Neon“ vorhanden sein. Ebenso finden Sie eine größere Auswahl an Tageszeitungen.

Pressemitteilung Stadt Freilassing

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser