40-Tonner in Schieflage auf B20

+

Ainring - Ein portugiesischer 40-Tonnen-Sattelzug drohte in ein Getreidefeld zu stürzen, als der Fahrer auf dem Bankett parkte.

Der portugiesische Lkw-Fahrer wollte an der Tankstelle etwas kaufen und parkte seinen 40-Tonner auf dem Bankett. Allerdings ist dieses nicht dazu ausgelegt, so dass er nicht mehr weiterfahren konnte und sogar seitlich wegrutsche. Dadurch kam die Zugmaschine mit Aufleger in eine gefährliche Schräglage und drohte in ein Getreidefeld zu kippen.

Die alarmierte Feuerwehr Ainring und das THW Berchtesgadener Land sperrten zunächst die B20. Allerdings war schnell klar, dass keine Gefahr im Verzug war, da der Lkw zum einen kein Gefahrenggut geladen hatte und auch der Dieseltank nicht beschädigt war. Somit wurde ein professionelles Bergeunternehmen organisiert.

Bilder vom Straßenrand

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser