Adventsmarkt Surheim wieder für guten Zweck

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Surheim - Bereits zum sechsten mal findet heuer der gemeinnützige Adventsmarkt in Surheim statt: In 13 Hütten können hier die ersten Weihnachtsgeschenke und Leckereien gekauft werden.

Einen festen Platz im Veranstaltungskalender der Gemeinde hat der Surheimer Adventsmarkt, der am Freitag, den 28. November, bereits zum sechsten Mal stattfindet. Schon seit Wochen ist das bewährte Organisationsteam um Resi Heinz und Albert Gaugler mit den Vorbereitungen beschäftigt. Der Dorfplatz mit seiner heimeligen Atmosphäre wird auch diesmal wieder den gemütlichen Rahmen für den kleinen feinen Markt geben.

Handwerkliches und Kulinarisches in 13 Hütten 

Die Idee, auf dem damals neu gestalteten Dorfplatz einen Adventsmarkt zu veranstalten, entstand 2009 aus der Mitte des Gemeinderats und fand sofort uneingeschränkte Zustimmung. Von Anfang an waren sich die beteiligten Vereine und Einrichtungen auch einig, die Hälfte des Erlöses für soziale Zwecke in der Gemeinde zu spenden. Über die Verteilung der Gelder an Bedürftige entscheidet der dazu eigens ins Leben gerufene gemeindliche Spendenausschuss.

Musste man sich anfangs noch mit Markthütten einer Nachbargemeinde behelfen, so entschloss sich die Gemeinde im Jahr 2011, eigene Verkaufshäuschen anzuschaffen. So können die örtlichen Vereine, Einrichtungen und Privatpersonen in dreizehn schmucken Hütten auch heuer wieder Adventskränze, Weihnachtsgestecke allerhand meist handgefertigte Bastelarbeiten und Kunstwerke feilbieten. Plätzchen, Eingemachtes, köstliche Marmeladen, getrocknete Gewürze und hausgemachte Liköre ergänzen das Angebot. Selbstverständlich werden die Besucher auch dieses mal wieder mit kulinarischen Schmankerln und allerlei Getränken verwöhnt und zum Verweilen im Freien oder in einem kleinen Zelt eingeladen.

Untermalt wird der Markt durch Darbietungen der Kindergärten

Mit der Begrüßung durch Bürgermeister Bernhard Kern wird der Markt um 15 Uhr eröffnet. Anschließend nimmt Pfarrer Roman Majchar eine Segnung der Kränze und Weihnachtsgebinde vor. Ab 15.30 Uhr können sich die Besucher an Darbietungen der Kindergärten St. Stephan und Waldmaus erfreuen. Für die musikalische Umrahmung sorgen die Musikkapelle Surheim und die Jagdhornbläser. Um 17 Uhr wird im benachbarten Kulturkreiskeller die Krippen- und Puppenausstellung mit Exponaten von Renate Bauditz eröffnet. Als „Standlbetreiber“ sind diesmal mit dabei Pfarrgemeinde, Frauengemeinschaft, Kindergärten, BSC Surheim, Schützengesellschaft, Tennisclub, Kulturkreis, Obst- und Gartenbauverein, Burschenverein, Musikerfrauen, Jägerschaft Surheim und Angela Hagenauer. Nicht zu vergessen die Freiwillige Feuerwehr Surheim, die sich auch diesmal wieder um die „Daxn“ zum Schmuck der Markthütten kümmert.

nh

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser