B20: Fünf Verletzte bei heftigem Auffahrunfall

+
Vier Autos waren bei dem Auffahrunfall auf der B20 beteiligt.

Ainring - Auf der B20 hat sich am frühen Donnerstagnachmittag auf Höhe Feldkirchen ein heftiger Auffahrunfall ereignet. Insgesamt wurden fünf Personen verletzt!

Zu einem Verkehrsunfall, mit zum Glück nur leichtverletzten Personen, kam es am Donnerstag, gegen 14.20 Uhr, auf der B 20, Höhe Feldkirchen. Ein 19-jähriger Mann aus Übersee fuhr mit seinem Pkw von Mitterfelden in Richtung Hammerau. Aus Unachtsamkeit übersah der Fahranfänger, dass sich der Verkehr vor ihm an einer Brückenbaustelle staute. Ungebremst fuhr er auf den Pkw einer 31-jährigen Freilassingerin auf, in deren Pkw noch drei Kleinkinder saßen. Durch den Aufpralls wurde dieser Wagen noch auf den Pkw eines 21-jährigen Salzburgers geschoben und anschließend nach rechts von der Fahrbahn geschleudert. Die Wucht des Anstoßes war so groß, dass noch ein weiterer vorausfahrender Pkw, von einem 53-jährigen aus Nussdorf gesteuert, betroffen war.

Sieben Personen, darunter die drei Kinder der Freilassingerin, erlitten Prellungen und Halswirbelschleudertraumata. Sie kamen mit dem BRK in die umliegenden Krankenhäuser zur ambulanten Behandlung. An drei Pkw entstanden wirtschaftliche Totalschäden, ein Fahrzeug wurde nur leicht beschädigt. Der Sachschaden beträgt insgesamt etwa 15.000 Euro. Die B20 musste phasenweise gesperrt werden. Das Bayerische Rote Kreuz, die Freiwillige Feuerwehr Ainring und drei Abschleppwagen waren notwendig um die Unfallstelle wieder zu räumen.

Auffahrunfall auf der B20

Pressemeldung Polizeiinspektion Freilassing

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser