Ainring: Pfadfinder bringen Friedenslicht

+

Mitterfelden - Am Heiligabend, 24. Dezember, bringen die Pfadfinder vom Stamm Christopherus Mitterfelden das Friedenslicht aus Bethlehem in die Gemeinde Ainring.

Um 13.30 Uhr starten die "Pfadis" vom Kindergarten Sankt Raphael in der Zwieselstraße gemeinsam mit interessierten Gästen zu einer kurzen adventlichen Wanderung. Am Siezenheimer Steg wird das Friedenslicht um 14 Uhr von den Salzburger Pfadfindern im feierlichen Rahmen übernommen und um 15.30 Uhr zur Kindermette ins Pfarrzentrum Sankt Severin gebracht.

Lange Reise für das Licht

Wer das Friedenslicht mit nach Hause nehmen oder an Nachbarn, Freunde und Bekannte weitergeben möchte, sollte eine eigene Laterne mitbringen. Auf diese Weise wird die Flamme aus Bethlehem derzeit in ganz Europa weitergereicht. Dabei hat das Licht schon eine lange Reise hinter sich, ehe es auch in Ainring ankommt. Es wurde in der Geburtsgrotte Jesu Christi in Bethlehem entzündet und von Vertretern der Salzburger Pfadfinder in Wien abgeholt.

Dieser moderne Weihnachtsbrauch geht auf eine Initiative der österreichischen Pfadfinder und des ORF zurück und wird weltweit vor allem durch die internationale Pfadfinderbewegung getragen. Als Symbol für Frieden, Wärme, Solidarität und Mitgefühl soll das Licht an alle "Menschen guten Willens" weitergegeben werden.

hä/bit

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser