Eschlberger dankt fleißigen Wahlhelfern

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Am Wahlabend liefen die Fäden im Rathaussaal  bei Wahlleiter Herbert Reichenberger (Mitte), Christina Klinger und Gerold Leukert zusammen.

Ainring - Eine Wahl wäre ohne freiwillige Helfer wohl gar nicht möglich. Auch Bürgermeister Eschlberger konnte den 110 Wahlhelfern gar nicht genug für ihre Arbeit danken.

Bereits zwei Tage nach der Kommunalwahl fand die vorletzte Gemeinderatssitzung mit dem bisherigen Gremium im Rathaussaal statt.

Vor dem Einstieg in die Tagesordnung nutzte Bürgermeister Hans Eschlberger die Gelegenheit um sich sowohl für die reibungslose Vorbereitung als auch die Durchführung der Wahlen zu bedanken.

Uneingeschränktes Lob galt Wahlleiter Herbert Reichenberger und den 110 freiwilligen Wahlhelfern. Die anfallenden Arbeiten und die ordnungsgemäße Durchführung seien mit Bravour bewältig worden.

„Gleichermaßen gilt mein Dank all jenen, die Wahlräumlichkeiten in den Stimmbezirken zur Verfügung gestellt haben. Nicht zuletzt meine volle Anerkennung allen, die sich der Kandidatur eines Mandats stellten, um mit Bereitschaft und Überzeugung die Verantwortung für eine kontinuierliche Weiterentwicklung der Gemeinde zu übernehmen. Ich bin zuversichtlich, dass wir auch in weiterer Zukunft mit dann acht neuen Gesichtern teamfähig zusammenarbeiten werden“, so der Bürgermeister.

schl

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Ainring

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser