Goldenes Ehrenkreuz für Heinrich Waldhutter

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Ainring - Jahrelanger ehrenamtlicher Einsatz zahlt sich aus: Heinrich Waldfutter wurde vom Präsidenten des Deutschen Feuerwehrverbands mit einem goldenen Ehrenkreuz ausgezeichnet.

Auf Vorschlag des Landesfeuerwehrverbandes Bayern wurde Ehrenkreisbrandinspektor Heinrich Waldhutter (im Bild links) aus Thundorf und Angehöriger der Freiwilligen Feuerwehr Ainring die höchste Deutsche Feuerwehrauszeichnung zuteil. Im Rahmen einer feierlichen Ordensverleihung im Deutschen Feuerwehr-Museum in Fulda erhielt er aus den Händen von Hans-Peter Kröger (rechts), Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes, in Würdigung hervorragender Leistungen auf dem Gebiet des Feuerwehrwesens, das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold mit Urkunde.

Der ehemalige Kreisbrandinspektor Heinrich Waldhutter aus der heimischen Region kann weit über 20 Jahre ehrenamtlichen Einsatz auf Kreis-, Bezirks-, Landes- und Bundesebene in den verschiedensten Gremien und Fachbereichen verweisen. Wie der Präsident bei der Verleihung betonte, erfordere das Engagement für das Feuerwehr- und Rettungswesen ein hohes Maß an Risikobereitschaft. Entschlossenheit, Verantwortung und Verlässlichkeit. „Ohne diese versierten Eigenschaften der Frauen und Männer in den Berufs-, Werk- und Freiwilligen Feuerwehren und ohne persönliche Leidenschaft könnte unsere große Organisation nicht seit so langer Zeit bestehen. Der Deutsche Feuerwehrverband möchte diese Leidenschaft und dieses Engagement öffentlich würdigen", betonte Kröger bei der Ehrung. Die Redaktion gratuliert Heinrich Waldhutter zu dieser hohen Auszeichnung.

schl

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Ainring

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser