Einweihung der Mehrzweckhalle für die Grundschule Ainring

„Endlich haben die Kinder eine eigene Turnhalle“

+
Einweihung der neuen Turnhalle am Schulstandort Thundorf

Ainring - Es ist soweit. Der Schulstandort Thundorf hat seine neue Mehrzweckhalle. Mit einem bunten Rahmenprogramm, dass hauptsächlich die Kinder gestaltet haben, wurde die neue Halle für den Schulstandort Thundorf eingeweiht.

Der 4. Mai 2017 ist ein Glückstag für die Gemeinde und für den Schulstandort Thundorf. Endlich ist die lang ersehnte Schulturnhalle fertig“, so eröffnete Ainrings erster Bürgermeister Hans Eschlberger seine Rede zur Eröffnung der neuen Mehrzweckhalle an der Grundschule Ainring

Und ergänzt: „Ein über viele Jahrzehnte diskutierter Wunsch wurde Wirklichkeit. Ein weiteres, aus meiner Sicht sehr gut gelungenes Bauwerk der Gemeinde wird heute offiziell seiner Bestimmung übergeben und bekommt in einem feierlichen Rahmen seinen kirchlichen Segen".

Die Entwicklung des Schulstandortes Thundorf

Es folgte ein kurzer Überblick über die Entwicklung des Schulstandortes Thundorf: „Der Schulstandort Thundorf hat eine lange Tradition. Vor genau 200 Jahren ist in Thundorf das erste Schulgebäude entstanden. Auf Veranlassung des Ainringer Pfarrers Matthäus Reiter wurde, einen Steinwurf entfernt, beim Hoggerbauern ein kleines Schulzimmer gebaut, verbunden mit einem Schlafkabinett für den Lehrer, der damals noch in der Schule gewohnt hat. Für die Finanzierung nachfolgender Schulbauten in Thundorf hat man übrigens vor über 100 Jahren sogar extra eine Biersteuer eingeführt.“ 

Im Weiteren Verlauf betonte Bürgermeister Hans Eschlberger: „Nach vielen und gründlichen Vorüberlegungen wurde am 15. Oktober 2013 der Entschluss gefasst, die neue Turnhalle zu bauen. Ich bin sehr froh und dankbar, dass sich der Gemeinderat mit großer Mehrheit für den Mehrzweckanbau entschieden hat. Entscheidend war das Argument: Die Thundorfer Kinder sollen nicht länger mit dem Bus zum Schulsport fahren. Wir waren uns einig: Kinder und Jugendliche sollen möglichst früh für Sport und Bewegung begeistert werden. Vielleicht werden sogar junge sportliche Talente entdeckt. Bei uns in der Gemeinde kann man als Leistungssportler sogar eine Berufsausbildung damit verbinden: Am BPFI in Mitterfelden kann man sich als Spitzensportler zum Polizeibeamten ausbilden lassen“. Und ergänzt schmunzelnd: „Beim nächsten Schulskirennen werden wir unsere Augen besonders offen halten

Es geht um den Breitensport

Aber es geht uns nicht in 1. Linie um Leistungs- sondern um Breitensport: Wir wissen, dass Sport nicht nur dazu beiträgt, die Muskulatur aufzubauen und Bewegungen zu koordinieren; bei vielen Übungen ist räumliches Vorstellungsvermögen gefragt, deshalb trainieren die Kinder durch Sport auch ihr Denkvermögen. Das heißt, die Investition in diesen Anbau ist letztlich auch eine Investition in Bildung und Gesundheit unserer Schulkinder, aber auch Erwachsener, wenn ich an den Vereinsport denke, der schon seit Februar in diesem Saal eine neue Heimat gefunden hat". 

Es folgte noch ein umfangreicher Dank an die Planer, Handwerksbetriebe sowie alle anderen mitarbeitenden Unternehmen, die größtenteils aus der Region kamen sowie der Hinweis, dass der Kostenrahmen von 1,6 Millionen Euro eingehalten wird. Davon fördert der Freistaat Bayern das Schulbauvorhaben mit 785.000 Euro und „die Stiftung BGL leistet mit 158.000 € ebenfalls einen wichtigen Beitrag“. 

Buntes Rahmenprogramm durch die Schulkinder

Das Rahmenprogramm rund um die Eröffnungsfeier wurde großteils von den Kindern gestaltet, die das Programm gemeinsam mit der Rektorin Frau Ehrenlechner, Hansl Auer sowie den Lehrerinnen der Grundschule Ainring vorbereitet und einstudiert haben. Die kirchliche Segnung des neuen Bauwerkes wurde von Pfarrer Wernher Bien durchgeführt, der evangelische Pfarrer Werner Buckel war aufgrund einer Bergmesse verhindert. 

Bildergalerie: Einweihung der neuen Mehrzweckhalle Ainring

Eschlberger beendete seine Rede : „Die Schulen sollen nicht nur Wissen und Können vermitteln, sondern auch Herz und Charakter bilden. Oberste Bildungsziele sind Ehrfurcht vor Gott, Achtung vor religiöser Überzeugung und vor der Würde des Menschen, Selbstbeherrschung, Verantwortungsgefühl und Verantwortungsfreudigkeit, Hilfsbereitschaft und Aufgeschlossenheit für alles Wahre, Gute und Schöne und Verantwortungsbewusstsein für Natur und Umwelt. Allen Nutzern dieser Halle wünsche ich viel Freude und Erfolg – schulisch, sportlich, gesellschaftlich und kulturell!"

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Ainring

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser