Neuer Imagefilm verschafft interessante Einblick

So funktioniert das "Trainingslager" der bayerischen Polizei in Ainring

Ainring - Von Grundeinweisungen in das Kriminal-Basis-Wissen bis hin zu Spezialistenwissen, das Fortbildungsinstitut der Bayerischen Polizei (BPFI) in Ainring hat mit über 320 Seminartypen und unterschiedlichen Fachbereichen sehr viel zu bieten. Ein neuer Imagefilm verschafft nun interessante Einblicke:

Die Pressemeldung im Wortlaut: 

Was macht eigentlich das Fortbildungsinstitut der Bayerischen Polizei (BPFI) in Ainring? Die Antwort lautet: sehr, sehr viel. Mit einem neuen Imagefilm öffnet sich das BPFI und stellt sich und seine Arbeit der Öffentlichkeit vor.

Die Fortbildung ist so vielfältig wie die Polizeiarbeit im Freistaat Bayern: Wenn es darum geht Internet- oder Abrechnungsbetrügern auf die Spur zu kommen, Rechtswissen im Detail auf den neuesten Stand zu bringen, das von den Gerichten geforderte Zertifikat über die Bedienung der neuesten Geräte zur Technischen Verkehrsüberwachung zu erhalten, die aktuellsten Methoden und Möglichkeiten in der Vernehmungslehre oder der Spurenkunde kennenzulernen oder einen großen Fall nachzubereiten und Erfahrungen auszutauschen, dann führt der Weg nach Ainring oder in eine der Dienststellen in ganz Bayern, in denen das BPFI Seminare auch dezentral organisiert. 

Mit dem neuen, modernen Imagefilm zeigt das BPFI die unglaubliche Vielfalt und Praxisnähe der Fortbildung bei der Bayerischen Polizei auf. Das Fortbildungsinstitut der Bayerischen Polizei in Ainring wickelte im Jahr 2018 für 12.551 Polizeibeamte in allen Qualifikationsebenen und für Tarifbeschäftigte und internationale Gäste Seminare ab. 

Das BPFI ist das „Trainingslager“ der Bayerischen Polizei und eine Dienststelle der Bayerischen Bereitschaftspolizei, die für die Fortbildung zuständig ist. Dabei verfügt das BPFI über zahlreiche Speziallehrsäle, etwa das Trainingszentrum Einsatzzentrum, über Cybercrime-Lehrsäle und das Kriminaltechnische Labor. 

Von Kriminalbasis- bis zu Spezialistenwissen

Von der sechswöchigen Grundeinweisung im Kriminal-Basis-Seminar bis hin zu absolutem Spezialistenwissen, etwa in den Bereichen der Beweisaufnahme an Computern, Wirtschaftskriminalität, Staatsschutz, Tötungsdelikte, für Gefahrgutbeauftragte, Technische Verkehrsüberwachung, oder für die Diensthunde und Diensthundeführer der Bayerischen Polizei, bietet das BPFI über 320 verschiedene Seminartypen an. Das BPFI spezialisiert, qualifiziert und aktualisiert die Bayerische Polizei. 

Das Institut im oberbayerischen Ainring ist in fünf Fachbereiche gegliedert: Einsatz und Verkehr, Führung und Gesellschaftswissenschaften, Informationsmanagement, Kriminalistik/Kriminologie und Recht. Außerdem gehört ihm die Zentrale Diensthundeschule (ZDHS) Herzogau im Landkreis Cham an. Dort ist die zentrale Aus- und Fortbildungsstelle für das Diensthundewesen der Bayerischen Polizei. 

Seit dem Jahr 2012 gibt es beim BPFI das Ausbildungsseminar Spitzensport für die Winter der Bayerischen Polizei, in der Kadersportler in einem dualen maßgeschneiderten Programm neben ihrer Spitzensportkarriere den hochqualifizierten Beruf des Polizisten erlernen. Darüber hinaus nimmt das BPFI zahlreiche Sonderaufgaben wahr. So ist es für den Internetauftritt der Bayerischen Polizei zuständig und betreut den Service „Anzeigeerstattung online“. Es stellt den vom Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration, eingesetzten Alpinbeauftragen und den Koordinator für die Gefahrgutbeauftragen der Bayerischen Polizei. 

Weiter ist das BPFI Sitz des Bayerischen Polizeisportkuratoriums (BPSK), welches für den Dienst- und Wettkampfsport in ganz Bayern zuständig ist. Außerdem ist das BPFI geschätzter und etablierter Veranstalter von großen, internationalen Sicherheitskonferenzen, wie den jährlichen „Ainringer Ostertagen“, und von zahlreichen weiteren fachlichen Arbeitstreffen. 

Das BPFI und die Bayerische Bereitschaftspolizei evaluieren und entwickeln das Fortbildungsprogramm jedes Jahr in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Sport und Integration und mit allen bayerischen Polizeiverbänden weiter.

Pressemeldung des Fortbildungsinstituts der Bayerischen Polizei

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © Screenshot Youtube

Zurück zur Übersicht: Ainring

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT