Gespräch mit dem Bürgermeister von Ainring

"Circus Krone ist ein international anerkannter Traditionszirkus"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen

Ainring - Der Circus macht über Ostern in Ainring Station. Viele freuen sich darüber, aber es gibt natürlich auch Kritiker. Ebenso wie an den vorgehenden Stationen wie zum Beispiel in Traunstein, haben wir den Bürgermeister von Ainring um eine Stellungnahme gebeten:

Insgesamt zehn Tage ist Circus Krone mit seinem Jubiläums-Programm "Evolution - 111 Jahre Circus Krone" in Ainring zu Gast. Die Mischung aus klassischer Zirkuskunst und moderner Show startet am Gründonnerstag um 11 Uhr mit einem "Blick hinter die Kulissen" und um 15 Uhr mit der Premierenshow. 

BGLand24.de hat mit Hans Eschlberger, dem Bürgermeister von Ainring gesprochen, wie er über den Besuch und die Argumente der Tierschützer denkt.

BGLand24.de im Gespräch mit Hans Eschlberger

"Ich habe in den letzten Wochen viele kritische Anmerkungen bekommen, weil der Circus Krone in der Gemeinde Ainring gastiert. Es verdient grundsätzlich Respekt, wenn sich Bürger Gedanken machen und sich für Tierschutz einsetzen", so Bürgermeister Hans Eschlberger. 

Er ergänzt: "Auch die Gemeinde Ainring setzt sich für Tierschutz ein, indem wir beispielsweise sehr eng mit dem Tierheim in Freilassing zusammenarbeiten und diese Einrichtung als wichtige gemeindliche Aufgabe finanziell unterstützen. Das Thema Wildtiere ist aber keine gemeindliche Aufgabe und wird, wie gesagt, sehr kritisch diskutiert. 

Alle Argumente, pro und contra, müssen ernst genommen werden. Ich darf aber daran erinnern, dass es sich beim Circus Krone um einen international anerkannten bayerischen Traditionszirkus handelt, der nach unserer Einschätzung auch mit Verantwortungsbewusstsein geführt wird. 

Dazu gehört auch der verantwortungsbewusste Umgang mit den Zirkustieren, für deren Überwachung das Staatliche Veterinäramt zuständig ist, nicht aber die Gemeinde. Und so hoffe ich zuversichtlich, dass vor allem auch Familien mit kleineren Kindern eine Zirkuswelt bei uns in Ainring erleben können, die sie sonst nur vom Fernsehen kennen, und das mit Tieren, denen es gut geht, weil sie von Menschen im Zirkus betreut werden, denen das Wohl der Tiere auch ein persönliches Anliegen ist".

Am Montagmorgen startete der Aufbau für den Circus Krone

Sie wollten immer schon mal einen Blick hinter die Kulissen eines Zirkus werfen? BGLand24.de berichtet am Gründonnerstag per Facebook Live über unseren Besuch hinter den Kulissen direkt vor Ort im Zirkus.

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Ainring

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser