40 neue Kinderkommissare ausgebildet

+

Ainring - Für 40 Kinder war's in der Ferien soweit: Sie durften einen Tag lang das Fortbildungsinstitut der bayerischen Polizei besuchen und wurden dabei selbst zu kleinen Polizisten.

Ferienprogramm beim Fortbildungsinstitut der Bayerischen Polizei Ainring: Fingerabdrücke nehmen, mit Blaulicht ums Haus fahren und eine echte Polizeiuniform anprobieren: Rund 40 Kinder durften jüngst im Rahmen des Kinderferienprogramms der Gemeinde beim Fortbildungsinstitut der Bayerischen Polizei (BPFI) in Mitterfelden der Polizei ganz genau auf die Finger schauen.

Die Polizeiarbeit hat viele wichtige und vor allem auch spannende Facetten. Der ereignisreiche und prall gefüllte Tag begann mit der Begrüßung an der Pforte. Hier gaben alle Kinder ihre Fahrräder ab, wo diese den ganzen Tag über von zwei Mitarbeitern der Verkehrswacht einem gründlichen Fahrradcheck unterzogen wurden. Die Verkehrswacht legte sogar Hand an, um leicht zu lösende Arbeiten, wie Luft aufpumpen oder Katzenaugen anbringen, gleich zu erledigen.Derweil begaben sich die Kinder in zwei Gruppen aufgeteilt zum Fototermin, zur Tatortarbeit ins Kriminallabor, zur spielerischen Sport-Aufnahmeprüfung in die Turnhalle, zum Fahrradparcours/-simulator und zur Einsatzfahrt auf den Parkplatz.

Der Förderverein des BPFI spendierte mittags allen Kindern Pizza und Getränke, außerdem gab’s am Ende des Tages für alle noch ein Eis. Mit Kinderkommissar-Ausweis, Foto- Anstecker, Fahrradcheck-Zettel, Sporturkunde vom bestandenen Aufnahmetest, Mal- und Bastelbogen im Arm sowie mit vielen Eindrücken verließen die begeisterte Kinderschar am Ende des Tages das BPFI.

Pressemitteilung Fortbildungsinstitut der Bayerischen Polizei

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Ainring

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser