"Betreutes Wohnen": Ausflug nach Maria Eck

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Im Klostergasthof konnte man sich entspannt unterhalten.

Ainring - Die Senioren der BRK-Einrichtung „Betreutes Wohnen“ in Ainring-Mitterfelden wurden vom BRK-Kreisverband BGL zu einem Ausflug zum Kloster Maria Eck bei Siegsdorf  eingeladen.

Der betreute Fahrdienst holte alle Teilnehmenden ab und brachte sie auch wohlbehalten zurück.

Bei Mittagessen, Kaffee und Kuchen im Klostergasthof konnten die Teilnehmer zusammen mit Kreisgeschäftsführer Tobias Kurz und Altentherapeutin Christa Unterreiner das schöne Spätsommerwetter genießen. Im Anschluss besichtigten sie die Wallfahrtskirche und genossen die tolle Aussicht auf den Chiemsee. Drei Busse des Betreuten Fahrdienstes holten alle von zu Hause ab und brachten die Gruppe am Abend nach einem heiteren Nachmittag wieder zurück, wobei Dank der Spezialausbauten auch Gehbehinderte und drei Rollstuhlfahrer teilnehmen konnten.

Die Geschichte der Wallfahrt in Maria Eck

Die Wallfahrt in Maria Eck reicht bis in das 16. Jahrhundert zurück und ist eine der größten in der Erzdiözese München-Freising.

Die Wallfahrt in Maria Eck reicht bis in das 16. Jahrhundert zurück und ist eine der größten in der Erzdiözese München-Freising. Bekannt sind beispielsweise die jährliche Trachtenwallfahrt des Gauverbandes I und die Wallfahrt der Behinderten aus dem Chiemgau. Zum Kloster gehörtdementsprechend auch ein größerer Gasthof. Das am Ort befindliche Priorat der Benediktinermönche von Kloster Seeon wurde im 17. Jahrhundert gegründet und im Zuge der Säkularisation aufgelöst. Seit 1891 bewohnen Franziskaner-Minoriten das Kloster auf dem Egger Berg. In Maria Eck sind das Postulat und das Noviziat (die ersten Ausbildungsabschnitte) des Ordens angesiedelt. Der ehemalige Papst Benedikt XVI. hat eine besondere Beziehung zu Maria Eck. Geographisch liegt das Wallfahrtskloster in unmittelbarer Nähe zum Benediktweg, einem Wallfahrtsweg entlang den früheren Wirkungsstätten des Papstes. In seiner Traunsteiner Zeit, sowie auch später noch als Kardinal Ratzinger, stattete der Papst Maria Eck immer wieder Besuche ab. Laut Presseberichten hat das Team des Maria Ecker Klostergasthofes, um Bruder Erich Raspel, das katholische Kirchenoberhaupt während seiner Pastoralreise durch Bayern bekocht.

Das "Betreute Wohnen" in Mitterfelden

Die 25 Wohnungen in der Salzburger Straße 36 in Mitterfelden sind seniorengerecht angelegt, schwellenlos per Lift erreichbar, haben behindertengerechte Bäder, Terrasse oder Balkon, Einbauküchen, Türöffner mit Monitorüberwachung und eine kontrollierte Lüftungsanlage, wobei auch ein zentraler Versammlungsraum mit Küche zur Verfügung steht. Altentherapeutin Christa Unterreiner vom BRK betreut die Einrichtung vor Ort und bietet dreimal pro Woche Gymnastik, Gedächtnistraining und handwerkliches Arbeiten an. Zusätzlich werden die Senioren je nach Bedarf in den eigenen vier Wänden mit weiteren Sozialen Diensten versorgt, darunter ambulante Krankenpflege, hauswirtschaftliche Versorgung, Essen auf Rädern, Hausnotruf und Fahrdienst.

Pressemeldung des BRK Berchtesgadener Land

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Ainring

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser