Unbekannter schleudert Stein auf Mann (60)

+
Das sichergestellte Fahrrad, das möglicherweise vom Tatverdächtigen benutzt wurde.

Ainring - Mit voller Wucht schleuderte ein bislang Unbekannter einen Stein gegen den Kopf eines 60-jährigen Mannes. Jetzt wird nach dem Flüchtigen gefahndet.

Am Sonntagnachmittag wollte gegen 16 Uhr ein junger Mann ohne Erlaubnis das Gelände des Saalachkraftwerkes betreten, um dort womöglich zu baden. Er wurde von einem 60-jährigen Zutrittsberechtigten darauf hingewiesen, dass das Gelände nicht frei zugänglich sei und er es nicht betreten dürfe.

In der Folge kam es zu einem Handgemenge, das eigentlich schon beendet war, als der junge Mann noch einmal zurückkam und mit einem Stein so heftig gegen den Kopf des 60-Jährigen schlug, dass sich dieser eine Kopfplatzwunde zuzog, die ärztlich versorgt werden musste. Der junge Mann konnte unerkannt flüchten.

Etwa 17 bis 20 Jahre alt und ungefähr 175 cm groß, hagere Gestalt; er sprach deutsch mit ausländischem Akzent und war bekleidet mit blau karierten Badeshorts (knielang) und hellen Sportschuhen.

Herrenfahrrad, Marke 'Centurion', Rahmenfarbe violett, Kettenschaltung, schwarzer Sattel, schwarzer Gepäckträgerkorb.

• Wer hat den Vorfall beobachtet?

• Wer hat im Bereich um den Tatort einen jungen Mann beobachtet, auf den die Beschreibung zutrifft?

• Wer kann Angaben zum Fahrrad und ggf. dessen Eigentümer machen?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Traunstein unter der Telefonnummer 0861/98730, oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd Rosenheim

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser