Anger will ins Guinness-Buch der Rekorde

+
Initiator Silvester Enzinger, Bürgermeister der Gemeinde, gibt sich optimistisch.

Anger – Die Gemeinde Anger will es mit einer Aktion während ihres Dorffestes am 5. August ins Guinness-Buch der Rekorde schaffen. Es geht dabei um Spielzeugautos...

Von 13 bis 15 Uhr soll rund um den Dorfplatz die längste Spielzeugauto-Schlange der Welt aufgebaut werden. Der Rekord steht bei 3.201 Fahrzeugen mit einer Gesamtlänge von 324 Metern. Im Juli 2011 von den Trabi-Fans Pausa im Vogtland aufgestellt. „Das werden wir am 5. August überbieten“, ist sich Initiator Silvester Enzinger, Bürgermeister der Gemeinde Anger, sicher. Am Dorfplatz steht eine 380 Meter lange Strecke zur Verfügung, und „wenn wir mehr Autos haben, richten wir einfach eine zweite Spur ein“, so Enzinger.

Iren halfen beim Antragstellen

Entscheidend ist übrigens nicht die Länge, sondern die Stückzahl der Autos. Irische Eheleute, die in Anger wohnen, halfen der Gemeinde beim Ausfüllen des Antrags, der in korrektem Englisch erfolgen musste. Der Guinness-Buch-Verlag befindet sich in London.

Natürlich benötigt der Rathauschef für die Einstellung und Überbietung des Rekordes die Hilfe seiner Bürgerinnen und Bürger, besonders der Kinder und Jugendlichen. Deshalb war Enzinger bereits in einigen Schulen, um Werbung für die außergewöhnliche Aktion zu betreiben. Auch beide Jugend-Feuerwehren, aus Anger und Aufham, sind bei der Aktion fix dabei.

Kleine und große Einheimische wie Gäste sind eingeladen, zum Dorffest zu kommen und wenn möglich Spielzeugautos mitzubringen. Erlaubt: Sandspielzeug, Matchbox-, Carrera- und elektrische Autos. Bobby Cars und Tretcars sind dagegen zu groß und nicht zugelassen. Die Besitzer der kleinen Fahrzeuge sollen diese mit ihren Namen kennzeichnen und sicherheitshalber im Auge behalten, damit es hinterher kein Durcheinander gibt.

Münchner Studenten gaben den Tipp

Auslöser des Rekordversuchs war eine Fallstudie, die Anger bei der Hochschule für Tourismus in München in Auftrag gegeben hatte. Dabei machten Studenten der Gemeinde klar, dass ein Eintrag ins Guinness-Buch den Bekanntheitsgrad enorm anhebe und den Fremdenverkehr enorm puschen könne. „Das wollen wir einfach mal ausprobieren“, so Enzinger zuversichtlich.

Kamerateam zu Gast

Normalerweise muss auch ein Mitarbeiter des Londoner Guinness-Verlages anweisend sein, um den Rekord zu begutachten und am Ende bestenfalls zu bestätigen. Doch der kostet viel Geld. „Wir versuchen gerade, das anders zu lösen“, so Bürgermeister Enzinger. Ein englisches Kamerateam hatte sich bereits angemeldet, bevor der Antrag überhaupt gestellt war.

Die Gemeinde Anger will ins Guiness Buch der Rekorde

Beginn des Angerer Dorffestes am 5. August ist um 10 Uhr mit einem festlichen Gottesdienst, der von der Bergschützenkapelle Anger musikalisch umrahmt wird. Auf dem gesamten Dorfplatz herrscht ab 11 Uhr buntes Treiben. Ortsvereine und Organisationen haben ein buntes Programm für Besucher aller Generationen vorbereitet. Der Jugendförderverein und Obst- und Gartenbauverein mit allerlei Spielen und Basteln für Kinder sowie ein professionelles Gesichtschminken, der Trachtenverein mit Tänzen und Schuhplattlern, die Bergwacht mit einem Kletterturm, der Krieger- und Reservistenverein mit Masskrugschieben, der Holzhauerverein mit Arbeiten rund ums Holz, der VdK und die Caritas präsentieren sich mit einem Info-Stand, der Bauernverband wird mit Traktor-Oldtimern vor Ort sein.

Für Getränke und gute Bewirtung wird gesorgt.
 Zünftig geht es gleich nach der Messfeier mit musikalischer Unterhaltung los. Dafür sorgen bis 22 Uhr die drei Dorfkapellen – Bergschützen-, Musikkapelle Aufham und Trachtenkapelle Anger-Höglwörth.

Übrigens: Auf die Bestätigung des Rekordes muss Anger womöglich lange warten – die Guinness-Buch-Kommission lässt sich schon mal ein halbes Jahr Zeit, bis sie eine neue Bestmarke bestätigt und einträgt.

bit

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser