Anger freut sich über "hervorragenden" Haushalt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
  • schließen

Anger - Trotz niedriger Steuereinnahmen steigen die Rücklagen im Angerer Haushalt - die Gemeinde ist zufrieden. Auch der "Lärmaktionsplan" war wieder Thema im Gemeinderat.

Die Bilanz unter das Jahr 2014 ist zufriedenstellend: Über 760.000 Euro flossen im vergangenen Jahr in die allgemeinen Rücklagen, die nun auf rund 1,5 Millionen Euro angewachsen sind. "Der Abschluss 2014 ist hervorragend gelaufen", resümiert Geschäftsleiter Albert Mauerer im Gespräch mit BGLand24.de: "Und das, obwohl wir recht niedrige Gewerbesteuereinnahmen haben." Der Verwaltungshaushalt beträgt etwa 6,3 Millionen Euro, der Vermögenshaushalt knapp 2,1 Millionen Euro.

Wie schon im März war auch auf der Gemeinderatssitzung am Mittwoch der "Lärmaktionsplan" wieder Thema. Der muss laut EU-Vorschrift aufgestellt werden, wenn mehr als 50 Personen mit 67 Dezibel tagsüber bzw. 57 Dezibel während der Nacht leben müssen. Auf Anger trifft dies vor allem wegen der Autobahn zu. Die Gemeinde hätte die Möglichkeit "ruhige Gebiete" auszuweisen, die vom Lärm besonders geschützt werden müssten - doch davon ließ man vorerst lieber die Finger:

"Wir prüfen das zwar noch, aber das könnte dann auch bedeuten, dass Gewerbetreibende in diesen 'ruhigen Gebieten' beispielsweise nicht mehr Ausbauen dürften", so Mauerer. Denn: Ob der Lärm von der A8 kommt oder vom Handwerker nebenan spiele diesbezüglich dann keine Rolle mehr.

xe

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Anger (Berchtesgadener Land)

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser