Kontrolle auf Höhe Anger

Zu schnell auf A8: Fahrt endet für Rumänen hinter Gitter

Anger - Für einen Rumänen endete seine Fahrt auf der A8 hinter Gittern.

Die Pressemeldung im Wortlaut

Am Vormittag des 30.08.2019 führte eine zivile Streifenbesatzung der Verkehrspolizei Traunstein auf der A8 bei Anger eine mobile Geschwindigkeitsüberwachung durch. 

Den Beamten fiel ein österreichisches Fahrzeug auf, welches die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h deutlich überschritt. Aus diesem Grund wurde der rumänische Staatsangehörige an einem Parkplatz der Autobahn angehalten und einer genaueren Kontrolle unterzogen.

Hierbei mussten die Beamten feststellen, dass der Fahrzeugführer seit mehreren Jahren mit nationalem Haftbefehl gesucht wird. Aus diesem Grund endete die Fahrt für ihn vorzeitig in Anger und er wurde in eine nahe gelegene Justizvollzugsanstalt überstellt.

Pressemitteilung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Anger (Berchtesgadener Land)

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT