Anlaufstelle für Senioren

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Mitarbeiterinnen des neuen Seniorenbüro v.l.: Marlies Antwerpen, Doris Eder, Monika Söldner, Edith Radermacher, Ilona Brunner und Gerti Unterreiner. Annemarie Hoffman fehlt auf dem Foto.

Freilassing - Die Zahl der hochbetagten Menschen in Freilassing nimmt stetig zu, so wird sich die Zahl der über 85-Jährigen in der Stadt in den nächsten 20 Jahren verdoppeln.

Schon jetzt gibt es immer mehr Menschen in Freilassing, die ohne familiäre Hilfe leben und nicht wissen, wo sie Unterstützung bekommen können. Auch wenn in Freilassing viele professionelle Pflegedienste vorhanden sind, gibt es keine Anlaufstelle für ältere Menschen, wo es Antworten auf beinahe alle Fragen des täglichen Lebens eines älteren Menschen gibt. Dies wird sich zukünftig ändern:

Eine Gruppe von mittlerweile sieben Ehrenamtlichen gründet gerade ein Seniorenbüro, das im Rathaus einen Raum beziehen wird. Das Seniorenbüro wird zukünftig Unterstützung beim Umgang mit Behörden, bei der Suche nach einem professionellen Hilfsdienst oder Fragen rund um Sozialleistungen geben. Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen werden auch aufsuchend tätig sein, wenn jemand nicht mehr mobil ist.

Begleitet und unterstützt wird das Projekt von der Freiwilligenagentur Freilassing. Die Initiative wurde als Reaktion auf den „Runden Tisch der Generationen“ gegründet, der Ende letzten Jahres erstmalig stattfand und von der Stadt Freilassing initiiert worden war. Eingeladen waren Mitarbeiter der verschiedenen Altenhilfeträger und -einrichtungen aus Freilassing. Einstimmig stellten sie fest, dass eine entsprechende Einrichtung, an die sich ältere Menschen mit allen Fragen wenden können, fehlt.

Das Seniorenbüro öffnet Anfang Oktober dieses Jahres. Die sieben Mitarbeiterinnen – Marlies Antwerpen, Ilona Brunner, Doris Eder, Annemarie Hoffmann, Edith Radermacher, Monika Söldner und Gerti Unterreiner – freuen sich bereits darauf. Geöffnet hat das Seniorenbüro zunächst dienstags von 10-12 Uhr und von 14-16 Uhr sowie nach Vereinbarung. Um die Öffnungszeiten weiter ausdehnen zu können und Besuchsdienste anbieten zu können, werden weitere Freiwillige gesucht.

Informationen zum Seniorenbüro gibt es bei Susanne Coenen von der Freiwilligenagentur Freilassing unter der Telefonnummer 08654 / 773069 oder per Email an coenen@startklar-schaetzel.de.

Pressemitteilung Stadt Freilassing

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser