1:7-Klatsche in Saaldorf

Aschau kassiert sieben Stück

Saaldorf - Was für eine Packung für den SV Aschau: Gegen den Tabellenzehnten SV Saaldorf setzte es ein 1:7.

"Es war praktisch jeder Schuss ein Treffer", meinte ein sichtlich frustrierter Pressesprecher Roland Höpfinger nach dem Spiel.  Erschwerend kam hinzu, dass die Aschauer ihren Stammtorhüter Christian Kölbl wegen dessen Roter Karte ersetzen mussten und sein Stellvertreter Tobias Neumann nicht seinen besten Tag erwischt hatte.

Bereits nach 20 Minuten nahm das Unglück seinen Lauf. Gleich zwei Mal hintereinander schlug Saaldorfs Richard Kunz zu und die Aschauer lagen mit 0:2 im Rückstand (20./22. Minute). Zwar schafften die Gäste aus Aschau in der 26. Minute durch Matthias Pichlmeier den 2:1-Anschlusstreffer, doch dann trafen nur noch die Hausherren.

Praktisch im Zehn-Minuten-Takt schlug der Ball im Aschauer Gehäuse ein. So war Michael Hagner in der 38. Minute mit einem Freistoß ins lange Eck erfolgreich und es stand 3:1. Nach der Halbzeitpause ging das muntere Toreschießen weiter. Johannes Hafner schloss einern schnellen Konter in der 55. Minute zum 4:1 ab und in der 63. Minute traf dann Hans Reindl zum 5:1. In der 72. Minute war es erneut Richard Kunz, der alleine auf Torwart Neumann zusteuert und ihm keine Abwehrmöglichkeit lässt. Den Schlusspunkt setzte dann erneut Michael Hagner. Er sah in der 83. Minute, dass der Aschauer Torhüter zu weit vor seinem Kasten stand und hob den Ball beinahe von der Mittellinie zum 7:1-Endstand in den Aschauer Kasten. hsc

Ergebnisse und Tabellen

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser