B20: Säurelastzug umgekippt

Laufen - Ein Sattelzug, mit 13.000 Litern Schwefelsäure beladen, ist am Montag auf der B20 umgekippt und auf dem Dach zum liegen gekommen. Nach Expertenaussagen besteht aber keine Gefahr für die Bevölkerung.

Am Montagmorgen um circa 10.50 Uhr soll es auf der B20 zwischen Freilassing und Laufen zu einem schweren Unfall  mit einem Gefahrentransporter gekommen sein. Nach ersten Angaben ist ein Sattelzug mit 13.000 Litern Schwefelsäure beladen auf höhe Au auf das Bankett gekommen und von der Fahrbahn abgeflogen. Der Lkw überschlug sich und ist anschließend auf dem Führerhaus liegen geblieben. Es ging eine Großalamierung an fünf umliegende Feuerwehren heraus.

Die Bundesstraße 20 ist für die nächsten Stunden total gesperrt. Der Pendler und der Lkw-Verkehr muss großräumig über Oberndorf und Bergheim ausweichen. Derzeit befinden sich in Surheim und in Saaldorf einige Baustellen.

Säurelastzug-Unfall bei Laufen

Der Tank des Lkw ist mit über 13.000 Liter Schwefelsäure beladen. Bislang ist keine Flüssigkeit ausgetreten und es besteht nach Auskunft der Experten keine Gefahr für die Bevölkerung. Die Flüssigkeit muss umgepumpt werden und anschließend kann der Sattelzug geborgen werden. Es ist in diesem Bereich der B 20 mit Behinderung zu rechnen.

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © AKTIVNEWS

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser