Auto von Reichenhallerin geriet in Gegenverkehr

Salzburgs FPÖ-Chefin Marlene Svazek bei B21-Crash verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
  • schließen
  • Julia Grünhofer
    Julia Grünhofer
    schließen

Bad Reichenhall/Piding - Am Donnerstagnachmittag ereignete sich auf der B21 ein Verkehrsunfall mit insgesamt vier beteiligten Fahrzeugen. Wie nun bekannt wurde, befand sich unter den Unfallopfern auch die die Salzburger FPÖ-Chefin Marlene Svazek.

UPDATE, Freitag, 10 Uhr: FPÖ-Politikerin verletzt

Wie salzburg24.at berichtet, saß am Steuer des in den Unfall auf der B21 verwickelten schwarzen Audi die Salzburger FPÖ-Chefin Marlene Svazek. Ihr gehe es den Umständen entsprechend, sie sei am Weg der Besserung, teilte die FPÖ-Landesgeschäftsstelle der Nachrichtenseite mit. 

UPDATE, Freitag, 9.15 Uhr: Bilder vom Unfallort

Bilder vom Unfall auf der B21

UPDATE, Freitag, 5.50 Uhr:

Eine 44-jährige Frau aus Bad Reichenhall befuhr mit ihrem Auto die Münchner Allee stadtauswärts. Beim Einschleifen in die B21 Richtung Piding streifte sie den Lkw eines 46-jährigen aus Waldkraiburg, wodurch sich die 44-jährige mit ihrem Fahrzeug drehte und rückwärts in den Gegenverkehr stieß. Dabei kam es zu einem heftigen Zusammenstoß mit dem Auto einer 24-jährigen Frau aus Großgmain, die gerade die B21 von Piding kommend Richtung Bad Reichenhall unterwegs war. Der Österreicherin fuhr noch ein 22-jähriger Urlauber aus den USA mit seinem Leifahrzeug hinterher. Dieser erkannte die Situation und wich noch nach rechts an die Leitplanke aus, um einen Zusammenstoß mit dem Auto der Reichenhallerin zu vermeiden. 

Durch den starken Aufprall verklemmte sich die Fahrertür am Fahrzeug der Österreicherin, wodurch diese durch die Freiwillige Feuerwehr Bad Reichenhall und Marzoll aus dem Fahrzeug gerettet werden musste. Zum Glück wurden die 24-jährige Österreicherin und die 44-jährige Reichenhallerin nur leicht verletzt. Beide kamen anschließend mit den Rettungswagen des BRK ins Kreisklinikum Bad Reichenhall. 

Die Fahrzeuge der beiden Frauen waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtschaden in Höhe von etwa 30000 Euro. Die freiwillige FFW Bad Reichenhall und Marzoll waren mit 4 Fahrzeugen und 25 Mann vor Ort. Die B21 war an der Unfallstelle für etwa eine halbe Stunde voll gesperrt und danach für ungefähr eine Stunde einseitig befahrbar.

Pressemeldung Polizeiinspektion Bad Reichenhall

UPDATE, Donnerstag 18.05 Uhr: Pressemitteilung BRK

Das erste Bild vom Unfallort auf der B21.

Am Donnerstagnachmittag hat sich gegen 16 Uhr auf der Reichenhaller Umgehungsstraße (B20/21), in der so genannten "Mooshammer Kurve", ein Verkehrsunfall mit einem Lastwagen aus dem Landkreis Mühldorf am Inn und mehreren beteiligten Autos ereignet, bei dem nach ersten Erkenntnissen zwei Frauen leicht bis mittelschwer verletzt wurden. Durch den Unfall kam zu starken Verkehrsbehinderungen in alle Richtungen.

Die Leitstelle Traunstein schickte aufgrund der zunächst unklaren Lage die Freiwillige Feuerwehr Bad Reichenhall und das Rote Kreuz mit zwei Rettungswagen und der Reichenhaller Notärztin zum Unfallort. Im schwarzen Audi aus dem Salzburger Land und im braunen Opel Mokka aus dem Berchtesgadener Land wurde jeweils eine Frau nach erster Einschätzung leicht bis mittelschwer verletzt. 

Die Feuerwehr musste beim Audi die deformierte und verklemmte Fahrertür mit dem hydraulischen Rettungssatz öffnen, um die Verletzte zu befreien. Beide Patientinnen wurden zur weiteren Behandlung und Untersuchung in die Kreisklinik Bad Reichenhall eingeliefert. Wegen der eingeschlossenen Verletzten wurde auch der Einsatzleiter Rettungsdienst nachalarmiert.

Die Feuerwehr kümmerte sich um die Technische Rettung, reinigte die Fahrbahn von ausgelaufenen Betriebsstoffen und leitete den restlichen Verkehr wegen der total gesperrten Unfallstelle lokal durch das Ortsgebiet um, wofür unter anderem auch der Löschzug Marzoll nachgefordert wurde. Beamte der Reichenhaller Polizei nahmen den genauen Hergang auf.

Pressemitteilung BRK Berchtesgaden

UPDATE, Donnerstag 17.45 Uhr: 

Wie ein Sprecher der Polizeiinspektion Bad Reichenhall auf Nachfrage von BGLand24.de mitteilte, gibt es derzeit noch keine Informationen zum Unfall bei Piding. "Die Streife ist noch vor Ort", so der Sprecher. 

Ortskundige Autofahrer werden weiterhin gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren. 

Erstmeldung, Donnerstag 17 Uhr:

Aktuelle Verkehrsmeldungen

Laut ersten Informationen soll sich auf der B20, Berchtesgaden in Richtung Burghausen, ein Verkehrsunfall ereignet haben. Zwischen Bad Reichenhall und Piding ist dadurch nur ein Fahrstreifen abwechselnd frei

Ortskundige Autofahrer werden gebeten, das Gebiet weiträumig zu umfahren

+++Weitere Informationen und Bilder folgen+++

Aktivnews/jg

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser