Baustelle nimmt Formen an

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die Bücherei von der Südseite.

Freilassing - Der Freilassinger Stadtrat hat sich ein Bild vom Baufortschritt an Mittelschule und Bücherei gemacht. Die Architekten Fred Meier und Bernhard Putzhammer erläuterten ihnen die einzelnen Bauabschnitte.

Zeitraum

Das Schulgebäude wie auch das Gebäude der Bücherei werden zeitgleich saniert und umgebaut. Die Schule zog mit Beginn der Sommerferien 2010 in das Zentralschulhaus am Georg-Wrede-Platz und den östlich davon aufgestellten Schulcontainern um. Die Bücherausleihe ist praktisch eingestellt worden. Lediglich in Kooperation mit der Krankenhausbücherei werden vor allem Kinder- und Jugendbücher ausgeliehen. Die Mitarbeiter der Bücherei haben ihren Sitz in das Rathaus verlegt und nutzen die Zeit des Umbaus für die Umstellung der Bücher auf die neue EDV unterstützte Ausleihe.

Gemäß dem Bauzeitenplan begannen die Bauarbeiten im September 2010; als Fertigstellungstermin für das Schulgebäude ist der 31. Juli 2011 vorgesehen. Die Zeit im August soll neben dem Einzug auch zum Probelauf der gesamten Haustechnik dienen. Der Schulbetrieb soll laut Bauzeitenplan Mitte September 2011 in den „neuen“ Räumen beginnen.

Eingang der Mittelschule von Westen.

Die Bücherei wird zum August 2011 fertig gestellt. Die Möblierungen und Ausstattungen werden während der Sommermonate vorgenommen. Bei Inbetriebnahme des RFID-Systems sollte es keine erhöhte Staubentwicklung mehr geben, so dass die Bücherei ca. drei bis vier Wochen bis Ende September/Anfang Oktober 2011 noch geschlossen bleiben muss.

Die Freianlagen werden im Zusammenhang der Bauarbeiten an den Gebäuden im Frühjahr 2011 beginnen und bis auf die Restarbeiten bis zum 15. September 2011 fertig gestellt.

Gegenwärtiger Planungsstand/Bauverlauf des Projekts (6. Mai 2011)

Insgesamt wurden bisher 50 Leistungsverzeichnisse ausgeschrieben. Zum 6. Mai 2011 wurden an 45 unmittelbar am Bau beteiligte Firmen Aufträge erteilt. Das Gesamtvolumen der derzeit erteilten Aufträge liegt bei rund 7,3 Mio. €.

Aufgrund des großen Gesamtvolumens der Baumaßnahmen müssen die Ausschreibungen EU-weit erfolgen, lediglich 20% der Bausumme dürfen national ausgeschrieben werden. Der Zahlungsstand der bisher ausbezahlten Mittel liegt bei:

  • Hauptschule, brutto: 3.704.997,68 €
  • Bücherei, brutto: 365.224,33 €

Gebäudehülle Hauptschule

Westansicht der Mittelschule.

Die Gebäudehülle wird derzeit im Sockelbereich Nord-Ost-Südseite bis zur Fundament-Sohle abgegraben, abgedichtet und mit 35 cm Perimeter-Dämmung versehen. Die Dämmung der erdberührten Bodenplatten wurde mittels einer Vakuum-Dämmung unterhalb des Estrichs erreicht, womit der Austausch der bestehenden Stahlbeton-Bodenplatten umgangen werden konnte.

Im März 2011 wurde die Luftdichtheit des kompletten Gebäudes mittels eines Blower-Door-Tests überprüft. Die planerische und vertragliche Vorgabe des Auftraggebers und Planers war ein n50-Wert kleiner als 0,5. Das Messergebnis wurde mit 0,28 1/h festgestellt. Somit sind die Vorgaben erfüllt.

Die trotz des guten Wertes festgestellten Schwachstellen in der Luftabdichtungsebene wurden den am Bau Beteiligten mitgeteilt und weitesgehend ausgebessert. Ein zweiter, abschließender Test wird kurz vor Abschluss der Arbeiten im Juni 2011 durchgeführt, so dass vorhandene Undichtigkeiten noch vor dem Einzugstermin Ende Juli 2011 ausgebessert werden können.

Die neue Fassadengestaltung mit den vorgehängten Fassaden-Elementen und dem Sonnenschutz ist im Gange. Im Mai werden die Fassadenarbeiten an der Hauptschule weitestgehend abgeschlossen sein.

Gebäudehülle Bücherei

Zukünftige Aula der Mittelschule.

Die Gebäudehülle ist bereits gedämmt und mit der UK für die vorgehängte Fassade versehen. Die Fassadenplatten werden ab der KW 19 montiert. Die erdberührten Teile werden im Mai fertig abgedichtet und gedämmt. Die Eingangstüren werden im Mai/Juni eingebaut.

Innenausbau und Installation

Die Haustechnik, d.h. die Lüftungszentrale, die Elektrotechnik und die Gebäudeleittechnik ist in der Installation bereits weit fortgeschritten. Der Innenausbau ist ebenfalls im Gange. In der Hauptschule werden die Nasszellen gefliest und die Klassenzimmer gestrichen. Mit den Bodenbelagsarbeiten wird Ende Mai begonnen. Die Estricharbeiten sind bis Mitte Mai abgeschlossen und in den Klassenzimmern wird mit den Schreinerarbeiten begonnen. Die Innenausbauarbeiten sollten bis Ende Juli abgeschlossen sein, so dass im August der Umzug aus dem Interimsquartier durchgeführt werden kann.

Mit den Freianlagen im Bereich der Hauptschule wurde im April begonnen. Am Parkplatz an der Westseite sind die Pflasterarbeiten weit fortgeschritten. Der Pausenhof nimmt schon in groben Zügen seine neue Gestalt an. Mitte Mai wird mit der Entwässerungs-Rigole im Innenhof gebaut, so dass anschließend der Lesegarten umgesetzt werden kann.

Pressemitteilung Stadt Freilassing

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser