BGL-Bahn zieht positive Zwischenbilanz

+

Freilassing - Seit acht Monaten ist die Berchtesgadener Land Bahn Teil des öffentlichen Nahverkehrs im Berchtesgadener Land. Nach den Herausforderungen der ersten Monate läuft der Planbetrieb reibungslos.

Gunter Mackinger, Geschäftsführer der Berchtesgadener Land Bahn ist mit der Entwicklung sehr zufrieden: „An Werktagen nutzen rund 3.000 Fahrgäste unsere Bahn. Von März, dem ersten Monat ohne Ersatzkonzept, bis Juni konnten die Einnahmen um über 20% gesteigert werden.“ Auch die jüngste Pünktlichkeitsstatistik der Bayerischen Eisenbahn Gesellschaft freut die BLB. „Unsere Fahrgäste sollen sich auf ihre Bahn verlassen können. Die Spitzenposition als pünktlichste Bahn Bayerns ist natürlich eine erfreuliche Auszeichnung“, so Mackinger weiter.

Kooperation mit Rupertustherme zum Vorteil der Fahrgäste

Neben dem Taktfahrplan setzt die Berchtesgadener Land Bahn auch verstärkt auf die Kooperation mit Partnern aus der Region. Derzeit erhalten Fahrgäste, die das beliebte BLB-TagesTicket lösen, zusätzlich einen Eintrittsgutschein in die Rupertustherme im Wert von 5 Euro. „Die Aktion läuft noch bis Ende August“, berichtet Mackinger. Mit weiteren Kooperationspartnern werden derzeit Gespräche geführt. Bei der Jugendcard Berchtesgadener Land wird die Bahn Kooperationspartner sein.

Die Berchtesgadener Land Bahn ist auch laufend bei Festen in der Region mit Infoständen vertreten. Beispielsweise beim Weinfest in Bad Reichenhall Mitte August. „Nach dem Fest ist die Heimfahrt mit der Bahn besonders empfehlenswert“, ergänzt Mackinger und weiter: „Wenn Angebot und Qualität stimmen, wird die Bahn als Verkehrsmittel auch gut angenommen.“

Urlauber und Tagesgäste nützen Berchtesgadener Land Bahn

Viele Urlauber und Ausflügler haben bisher die Berchtesgadener Land Bahn beansprucht. Die Fahrt ins Grüne mit und ohne Rad und der Besuch von Berchtesgaden, Bad Reichenhall und Salzburg waren die häufigsten Reiseziele. Die Ausflugsgäste kommen überwiegend aus dem Raum Salzburg und aus dem Umkreis von München. Landrat Grabner ist sehr froh über diese positive Entwicklung: „Jeder Bahnreisende trägt zur Entlastung des Straßenverkehrs bei und erhöht durch seine umweltfreundliche Fortbewegungsweise die Lebens- und Erholungsqualität des Berchtesgadener Landes.“

Pressemitteilung Berchtesgadener Land Bahn

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser