Deutschen Konzernen ist es egal

Salzburg - Tankstellen in Salzburg reagieren auf die Kampfansage der neuen Diskont-Tankstellen. **Video**

Am Montag haben in Salzburg drei Diskont-Tankstellen aufgemacht. Innerhalb kürzester Zeit ist es zum Preiskampf gekommen, über den sich vor allem die Kunden gefreut haben. Benzinpreise von 50 Cent pro Liter - daran kann sich keiner erinnern.

Blechlawinen vor Tankstellen

Natürlich zeigten die Preisanzeigen am Dienstag bereits höhere Preise und trotzdem ist das Ziel klar. Die Benzinpreise der anderen Tankstellen sollen immer unterboten werden. Der Wettbewerb fruchtet und auch viele andere Konzerne passen ihre Preise, den Preisen der Diskont-Tankstellen an.

Deshalb herrscht auch am Dienstag in Salzburg an den Tankstellen immer noch reges Treiben. Die Staus von Montag haben sich aber seit Mitternacht verflüchtigt.

Billig, billiger, am billigsten

Einzig die deutschen Tankstellenbetreiber lassen sich von dem Wettbewerb nicht anstecken. „Bei uns tanken eh nur Geschäftskunden oder Autofahrer mal für fünf oder zehn Euro. Da ändert der niedrige Bezinpreis in Salzburg nichts.“ Und auch die großen deutschen Konzerne kümmern sich nicht um den österreichischen Preiskampf.

Breites Interesse an den Diskont-Tankstellen:

Diskont-Tankstellen von Hofer in Salzburg

vol.at

Kilometerlange Staus in Salzburg

Nach Preisfall riesen Ansturm auf Tankstellen

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © cz

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser