Biomasse: Jetzt gibt's Unterschriften

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Als Sprecher des Bürgerarbeitskreises wird Wolfgang Wagner am Dienstag die Unterschriften übergeben.

Freilassing - Der Bürgerarbeitskreis "Intelligente Energieversorgung für Freilassinger Bürger" will am Dienstag die gesammelten Unterschriften gegen das Biomasse-Heizkraftwerk im Rathaus abgeben.

"Soweit uns bekannt ist, versucht die Stadt in extrem kurzer Zeit vollendete Tatsachen zu schaffen. Zur Abgabe kommen deshalb am Dienstag ca. 1650 Unterschriften von Freilassinger Bürgern die in der kurzen Zeit von sehr vielen engagierten Freilassingern gesammelt worden sind", heißt es von Seiten des Bürgerarbeitskreises. Dies sei der klare Beweis dafür, dass die Freilassinger das gegenwärtige Vorgehen des Stadtrates nicht hinnehmen würden.

Sollte der Stadtrat das Bürgerbegehren zurückweisen werde man offenbar den Einsatz entsprechender Rechtsmittel prüfen. Vorerst müssen aber die Unterschriftenlisten geprüft werden. Rund 1100 Unterschriften müssen gültig sein, dass das Bürgerbegehren zulässig ist.

red-bgl24/cz

Lesen Sie auch:

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser