Blitz schlägt in Haus ein: 68-Jährige verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Saaldorf - Bei einem schweren Gewitter schlug in einem Haus der Blitz ein. Eine 68-Jährige wurde dabei leicht verletzt, allerdings konnte der Ehemann das Feuer noch vor Eintreffen der Feuerwehr löschen.

Ein schweres Gewitter hatte am Dienstagabend unangenehme Folgen für die Bewohner eines Hauses in der Stalberstraße: Ein Blitz schlug in das Hausdach ein, wobei die 68-jährige Frau einen Schock erlitt und vom Roten Kreuz mit Verdacht auf ein Knalltrauma und eine leichte Rauchgasvergiftung zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht werden musste. Ihr Mann konnte den Brand noch vor Eintreffen der Feuerwehr selbst löschen. Im Gebäude entstand vermutlich größerer Schaden an der Hauselektronik.

Die Leistelle Traunstein schickte gegen 17.45 Uhr die Freiwilligen Feuerwehren Saaldorf, Surheim und Freilassing sowie das Rote Kreuz mit einem Rettungswagen und dem Einsatzleiter in die Stalberstraße, wo in unmittelbarer Nähe des Saaldorfer Feuerwehrhauses ein Blitz in ein Hausdach eingeschlagen hatte. Als die Einsatzkräfte eintrafen, hatte der Bewohner den Brand bereits selbst gelöscht.

Eine Rettungswagen-Besatzung versorgte seine 68-jährige Frau, die einen Schock erlitten hatte und mit Verdacht auf ein Knalltrauma und eine Rauchgasvergiftung in die Kreisklinik Freilassing gebracht werden musste. Der Blitz hatte mehrere Dachziegel weggesprengt, wobei die Feuerwehr mit einer Wärmebildkamera nach weiteren Glutnestern suchte. Die Straße musste während des Einsatzes für den restlichen Verkehr komplett gesperrt werden. Insgesamt waren 40 Feuerwehrleute mit sechs Fahrzeugen rund eine Stunde lang gefordert. Beamte der Polizeiinspektion Freilassing nahmen den entstandenen Schaden auf.

Pressemeldung BRK Berchtesgadener Land

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser