Am Ende doch punktlos

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Fast komplett erneuert wurde die Handball-Herrenmannschaft des ESV Freilassing.

Freilassing - Ein spannendes Handballspiel haben die Zuschauer am Sonntag im Badylon in Freilassing erlebt - allerdings ohne siegreiche Heimmannschaft.

Den Herren der ESV Handball-Abteilung stand ein interessanter und vor allem unbekannter Gegner ins Haus. Die dritte Mannschaft des TSV Trudering besteht aus durchwegs nicht mehr jungen Spielern, die allerdings seit vielen Jahren zusammenspielen und körperlich den jungen ESVlern um vieles überlegen sind. Das zeigten sie zu Beginn des Spiels auch.

Sie zogen schnelle Angriffe durch und überraschten die Gastgeber gleich in der ersten Minute mit dem Auftakttor. In der vierten Minute gelang Christian Abel der Anschlusstreffer zum 1:2. Die junge ESV-Mannschaft konnte den Anschluss gut halten und nach neun Minuten erzielte Michi Schwarz durch einen Konter den Ausgleich. Im Anschluss schaffte Matthias Pycha die erste Führung durch eine geniales Tor aus der Hüfte um den Gegner gezirkelt!

Leider war das die einzige Führung in der ersten Halbzeit. Die Truderinger Herren, jeder einzelne ungefähr zehn bis 20 kg schwerer als ihre Gegner, spielten die körperliche Überlegenheit teilweise recht heftig aus. Der Schiedsrichter schien davon in keiner Weise beeindruckt.

In der 25. Minute fiel ein TSV-Verteidiger einem Angriff von Matthias Pycha zum Opfer, was aus dem Publikum folgendermaßen kommentiert wurde: ‚Der Metti! Das Vieh! Haut einen 100 kg Mann um!‘

Mit Kampfgeist, Geschwindigkeit und guter Kondition schaffte es die junge ESV-Truppe mit nur einem Tor Rückstand in die Pause zu gehen. Gleich nach Beginn der zweiten Halbzeit erzielten wieder die Gäste das erste Tor, aber die Freilassinger hielten mehr als gut mit. Christian Abel holte sich den Ball in einer Unterzahlsituation für den ESV und lief einen erfolgreichen Konter. Zwei Zeitstrafen für Freilassing schufen eine brenzlige Situation in der Matthias Pycha tatsächlich den Ball ins gegnerische Tor brachte und ein paar Minuten später erzielte er auch den Ausgleich.

Für die letzten 10 Minuten des Spiel war nur noch eines angesagt: Spannung! Die Gäste legten vor und der ESV zog nach, war aber immer ein Tor hinten und in der 59. Minute knallte Dominik Ramspott den Ball zum Ausgleich ins Netz. Leider brachte der TSV Trudering III noch einmal den Ball an ESV-Torwart Christoph Roshardt vorbei und für den Gegenangriff war die verbleibende Spielzeit zu kurz. Das Spiel endete 25:26.

Es spielten für den ESV: Christoph Roshardt (Tor), Christian Abel (4 Tore), Korbinian Eicher (2), Michi Schwarz (4), Matthias Pycha (5), Christian Podehl (3), Dominik Ramspott (6), Markus Faust und Alexander Kersten (1).

Gerda Strasser, ESV Freilassing

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser