Ferien beim Roten Kreuz

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Die BRK-Bereitschaft in Ainring zeigte 35 Kindern, wie die Arbeit bei einem Einsatz abläuft.

Ainring - Das Rote Kreuz in Ainring hat einen Tag lang ein Kinderferienprogramm veranstaltet.

35 Kinder im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren haben die Jugendrotkreuz-Ortsgruppe (JRK) und die BRK-Bereitschaft Ainring besucht. Sie verbrachten spannende Stunden bei der Vorführung verschiedener Einsatzfahrzeuge und Ausrüstungsgegenstände aus dem Alltag der Helfer.

Nach einer kurzen Begrüßung durch Bereitschaftsleiterin Margret Sturm-Wiersig, ihrer Stellvertreterin Alexandra Heßberger sowie JRK-Ortsgruppenleiterin Stefanie Stocklausner wurde es auch schon spannend für die Besucher. Ehrenbereitschaftsleiter Ludwig Wetzelsberger, selbst hauptamtlicher Rettungsassistent, konnte den Kindern aus seinem spannenden Alltag berichten und seine Aufgaben erklären. Auch einen Rettungswagen hatte Wetzelsberger dabei, den die Ferienkinder genau anschauen und die Geräte ausprobieren durften.

Zu Besuch beim BRK

Die Rot-Kreuz-Unterkunft sowie die Ausrüstungsgegenstände und den Fuhrpark lernten die Besucher im Anschluß kennen. Nach einer kleinen Stärkung mit Würstel und Getränken lernten die Kinder von den BRK-Helfern, wie man einen richtigen Notruf absetzt, einen Bewusstlosen in die stabile Seitenlage bringt, einen Druckverband anlegt oder einfach nur richtig tröstet. Sie erhielten eine Bescheinigung über diesen "Mini-Erste-Hilfe-Kurs" sowie ein kleines Geschenk.

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser