Florian Löw will Bürgermeister werden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Fraktionssprecher Fritz Braun, Bürgermeisterkandidat Florian Löw, FWG-Vorsitzender Bert Enzinger

Freilassing - Mit großer Mehrheit wurde der dreifache Familienvater Florian Löw (36) von den Mitgliedern der FWG-Heimatliste zum Bürgermeister-Kandidaten gewählt.

In der Jahreshauptversammlung 2013 im Gasthaus Rieschen legten die Anwesenden ferner die Liste ihrer Bewerber für den Stadtrat und möglicher Mitglieder zum Kreistag sowie der Delegierten zur Kreisversammlung der FWG Berchtesgadener Land fest.

Feuerwehrmann und Rettungssanitäter

„Ich bin 36 Jahre alt, verheiratet und meine drei Kinder sind meine Freude. Ferner wohne, arbeite und lebe ich in Freilassing und möchte, dass alle Mitbürger ebenso gerne hier in Freilassing sind.“, betonte Florian Löw bei seiner Vorstellung. „Ich war aktiver Feuerwehrmann und bin tätiger Rettungssanitäter in meiner Heimatstadt.“ Als Betriebsinformatiker und IT-System-Elektroniker führt Löw seit einigen Jahren erfolgreich ein mittelständisches Unternehmen. Er sei Seiteneinsteiger bei der FWG Heimatliste und fand dort nach seinem Ausstieg aus der CSU einen neuen Hafen, um kommunalpolitisch aktiv zu bleiben.

Löw: Ich erkenne keine Visionen

„Uns Freien Wähler wird manchmal vorgeworfen, immer gegen alles zu sein. Aber man muss oftmals Nein sagen, um eigene Vorschläge einbringen zu können.“, äußerte Löw. „Wir haben über das Jahr hinweg verschiedene Einrichtungen in Freilassing ohne Bild und Text in der Presse besucht, um ihre Probleme aufzunehmen und für unsere Arbeit abzuleiten.“ Er erkenne keine Visionen und Strategien in Freilassing, zumal das hoch gelobte Stadtentwicklungskonzept keine Alternative sei, sondern nur teuer war. „Ich vermisse die Verbundenheit der Menschen in meiner Heimatstadt, die derzeit nur auf Gewinn und Wachstum ausgerichtet ist.“

Keine bürgernahe Politik in der Stadt

Anton Hafner habe in einer Bürgerversammlung so treffend nachgehakt: Wo isn do a Stadt? „Ich frage mich, warum die Verantwortlichen nicht wirklich bürgernah sind und das Ohr bei den Menschen und deren Nöten haben.“, fuhr Löw fort. „Warum sollten wir einem Aushängeschild als Hochschulstandort nachjagen, wenn der Zug schon lange abgefahren ist?“ Seit Jahren sei die Tendenz der Abwanderung von Firmen zu erkennen, der Verkehr im Ort nicht zu bewältigen und die Mieten für Normalverdiener nicht mehr erschwinglich. „Mir ist die Aussage des Inhabers eines Malerbetriebes bekannt, der in Freilassing vergrößern wollte, aber durch die Kommune daran gehindert worden ist.“ Wäre es nach dem Willen der Stadt gegangen, dann hätte die zukünftige Wärmeversorgung in den Händen eines Salzburger Großkonzerns gelegen. Der Bürger konnte es verhindern. „Ich bitte die Menschen in Freilassing, das Vergangene Revue passieren zu lassen und sich selbst ein Bild über den Jetztzustand zu machen.“

Die FWG-Liste

Mit deutlicher Mehrheit bekannte sich die Versammlung zu Florian Löw als ihren Kandidaten zum Bürgermeisteramt. Anschließend wurde die Liste für den Stadtrat verabschiedet.

Angeführt wird diese von Florian Löw, gefolgt von Bert Enzinger und Bettina Oestreich sowie Fritz Braun, Ludwig Unterreiner, Franz Pfeffer, Ludwig Stadler, Hubert Kreuzpointner, Thomas Ehrmann, Dietmar Eder, Julia Albrecht, Wolfgang Wagner, Heidi Kulzer, Walter Hasenknopf, Christine Schaider, Walter Kinzel, Sonja Konawettleitner, Harald Gumpinger, Angela Teichmann, Octavian Petzak, Mona Enzinger, Peter Reiter-Hiebl, Hias Kreuzeder und Franz Blender. Als Ersatzleute stellten sich Gunnar Sames und Herbert Egerer zur Verfügung. Für die Freien Wähler zum Kreistag bewarben sich Florian Löw, Bettina Oestreich, Ludwig Unterreiner, Wolfgang Wagner, Dietmar Eder, Julia Albrecht, Thomas Ehrmann und Gunnar Sames. Als Ersatzmann fungiert Bert Enzinger. Alle Kandidaten werden später von der Kreisversammlung gereiht und aufgestellt.

Quelle: Pressemitteilung FWG Freilassing

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser