Flughafen Salzburg: Was ist zu tun?

+
Die An- und Abflüge zum und vom Flughafen Salzburg sorgen seit Jahrzehnten für Arger.

Freilassing - Der Flughafen Salzburg beschäftigt Bürger wie verantwortliche Politiker in Freilassing seit Jahrzehnten. Jetzt will die FWG/Heimatliste zeigen, wie sie handeln können.

"Wir wollen die Bürger von Freilassing darüber informieren, wie und warum sie ihre Einwände zur Umweltverträglichkeitsprüfung, die für den Salzburger Flughafen durchgeführt werden muss, vorbringen sollen. Sie haben nämlich das Recht dazu und sollten diese Gelegenheit nicht verstreichen lassen", heißt es in einer Ankündigung.

Nachdem die Freilassinger über dreißig Jahre mit viel Wut im Bauch die sich mehrenden An- und Abflüge der Flugzeuge nach Salzburg ertragen haben, scheint sich eine Verbesserung aufzutun. Diese Chance muss genutzt werden. Unsere Salzburger Nachbarn sind hellhörig und reagieren bereits im Vorfeld, da sie wissen, wie belastend diese Flugbewegungen sein können. Deshalb muss miteinander gesprochen werden, damit die Airport-Betreiber die Bürger nicht gegenseitig ausspielen.

Die Wünsche der Freilassinger beinhalten nur eine gerechtere Verteilung – und dies muss doch zu erreichen sein. Prof. Horst Clausen vom Schutzverband, Dr. Astrid Rössler als Vertreterin der Anlieger auf österreichischer Seite und Bettina Oestreich von der FWG Heimatliste erläutern den Sachstand und die zu treffenden Maßnahmen.

"Bleiben Sie nicht untätig. Besuchen Sie diesen Informationsabend und hören Sie sich die Argumente und Vorschläge an, wie möglicherweise eine bessere Lösung für Freilassing und Umgebung geschaffen werden kann. Schimpfen bringt uns Betroffene nicht weiter, sondern handeln Sie jetzt und nutzen Sie die besondere Gelegenheit", so der Appell.

Die Informationsveranstaltung beginnt am Donnerstag um 19.30 Uhr im Gasthaus Rieschen in Freilassing. BGLand24 wird vor Ort sein und am Freitag ausführlich darüber berichten.

Pressemitteilung FWG/Heimatliste Freilassing

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Rupertiwinkel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser