Bitte deaktivieren Sie Ihren Ad-Blocker

Für die Finanzierung unseres journalistischen Angebots sind wir auf die Anzeigen unserer Werbepartner angewiesen.

Klicken Sie oben rechts in Ihren Browser auf den Button Ihres Ad-Blockers und deaktivieren Sie die Werbeblockierung für . Danach können Sie gratis weiterlesen.

Lesen Sie wie gewohnt mit aktiviertem Ad-Blocker auf
  • Jetzt für nur 0,99€ im ersten Monat testen
  • Unbegrenzter Zugang zu allen Berichten und Exklusiv-Artikeln
  • Lesen Sie nahezu werbefrei mit aktiviertem Ad-Blocker
  • Jederzeit kündbar

Sie haben das Produkt bereits gekauft und sehen dieses Banner trotzdem? Bitte aktualisieren Sie die Seite oder loggen sich aus und wieder ein.

In Freilassing

Anbau an die Mittelschule läuft in vollen Zügen - Bauarbeiten bis Ende August

+
In nur zwölf Wochen stand der Rohbau der zwei neuen Klassen, jetzt wird noch die Fassade und ein Dach montiert.

Freilassing - In knapp drei Monaten wurden zwei neue Schulklassen an die Mittelschule angebaut, wie geht das?

Nein, nicht mit Containern, auch wenn sie noch so aussehen, „es ist eine Modulbauweise“ erklärt Harald Wiberger vom Bauamt der Stadt. Der Unterschied zu Containern ist, dass hier fertige Bauteile aus Stahl angeliefert werden wie anderswo fertige Betonteile. Innen seien die Wände mehrschichtig und somit energetisch einer Normalbauweise vergleichbar. 

Zwei Klassen mit insgesamt 45 Schülern werden ab Herbst die zwei neuen Klassen im Osten des Areals beziehen, „die 22 Schüler, die jetzt nach Mitterfelden mussten, freuen sich schon, ‚Wir gehen nicht mehr da raus‘ haben die Schüler schon zu mir gesagt“, so die Schulleiterin Uta Amtesbichler.

Mit rund 800.000 Euro sind die zwei neuen Klassen in Modulbauweise relativ günstig, vor allem wegen der schnellen Bauweise. Die Nutzfläche beträgt 220 m², darin zwei Klassenzimmer, Toilettenanlagen und Nebenräume. 

220 m² Nutzfläche stehen derzeit Innen zur Verfügung, und, es kann noch aufgestockt werden.

Und, der Anbau kann sogar noch wachsen, „das Gebäude ist so konzipiert, dass man jederzeit aufstocken kann, sodass dann nochmals zwei Klassenzimmer dazu kommen können“, so Architekt Bernhard Putzhammer. Auch wenn der Anbau aussieht wie zusammengeschraubte Container, es sind keine. „Lassen Sie sich nicht von der derzeitigen Fassade täuschen“, so der Architekt. „Sie sehen derzeit nur die Grundkonstruktion, es wird ab nächster Woche eine wärmedämmende Fassade aus horizontalen Blechkassetten montiert“. Zudem soll der Anbau durch ein großzügiges Dach mit der Stadtbücherei verbunden werden und so weniger entrückt vom Schulgeschehen wirken.

„Dass wir neun Jahre nach dem Richtfest für die Mittelschule wieder hier ein Richtfest feiern hätte ich mir nicht träumen lassen“, so Architekt Bernhard Putzhammer.

Richtfest ohne Richtspruch

Das Richtfest am Mittwochnachmittag des 17. Juli musste ohne Richtspruch auskommen, bei der Montage der fertigen Teile waren keine Zimmerer beteiligt, und ohne Zimmerer gibt es nun mal keinen Richtspruch. Freilassings Bürgermeister Josef Flatscher erinnerte daran, dass erst 2011 die sanierte Mittelschule eingeweiht wurde, schon 2018 wurde erstmals klar, dass die Schule zu klein werden würde. Vor knapp einem Jahr fiel im Stadtrat erst der Beschluss, dass man die Mittelschule in Modulbauweise erweitern müsse, am 3. Juni begann der Ausbau mit dem Aushub, am 25. Juni war der Rohbau bereits aufgestellt. Ende August sollen alle Arbeiten fertig sein, Anfang September werden dann die Schulmöbel geliefert.

hud

Kommentare