Auto fängt nach Unfall Feuer

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Freilassing - Aus einem vermeintlich harmlosen Auffahrunfall entwickelte sich am Abend auf der Reichenhaller Straße ein recht spektakulärer Fahrzeugbrand.

Am Mittwoch, den 18.12.2013, gegen 20 Uhr, kam es auf der Reichenhaller Straße in Freilassing, Fahrtrichtung stadtauswärts, kurz vor Ortsende, zu einem Auffahrunfall.

Eine 58-jährige Freilassingerin wollte mit ihrem Pkw am rechten Fahrbahnrand, auf Höhe eines Altkleidercontainers, anhalten. Dies übersah der hinter ihr fahrende 28-jährige Pkw-Lenker aus Ainring und fuhr ungebremst auf den vor ihm fahrenden Pkw auf. Durch den Auffahrunfall geriet der Pkw des Ainringers in Brand. Der Mann konnte seinen Pkw gerade noch verlassen, als der Brand ausbrach. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr Freilassing stand der gesamte Pkw im Vollbrand.

Die 58-jährige Freilassingerin, konnte sich mit ihrem Pkw noch soweit entfernen, dass dieser durch den Brand nicht in Mitleidenschaft gezogen wurde. Die Freiwillige Feuerwehr Freilassing war mit mehreren Löschfahrzeugen im Einsatz. Die Reichenhallerstraße musste für den Einsatz über eine Stunde gesperrt werden. Das Feuer entwickelte eine solche Hitze, dass sogar die Teerdecke beschädigt wurde.

Autobrand in Freilassing

Durch den Zusammenstoß wurden beide Unfallbeteiligten leicht verletzt. Durch das Feuer entstand zum Glück lediglich Sachschaden in Höhe von insgesamt 7000 Euro. Der Pkw des Ainringers brannte komplett aus und wurde abgeschleppt. Das mittlerweile auf der Straße gefrorene Löschwasser wurde durch die Straßenmeisterei Freilassing mit Streusalz zum Tauen gebracht. Erst nachdem die Straße wieder sicher befahrbar war, konnte sie dann für den Verkehr wieder freigegeben werden.

Aktivnews/redbgl24/Polizei Freilassing

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Freilassing

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser