Anfang Mai werden Becken gefüllt, alles dicht?

"Wasser Marsch" im Badylon in Freilassing

+
Von außen sehen das Badylon und die Dreifachturnhalle schon fertig aus, auch die Außenanlagen nehmen mehr und mehr Gestalt alt.

Freilassing - In wenigen Tagen sollen die Becken des neuen Badylon zum ersten Mal befüllt werden, dann steht der sogenannte Wassertest an, also die einfach Frage, „Sind die Becken dicht?“.

Offiziell eröffnet wird die Sport- und Freizeitanlage Badylon erst am 14. September, aber bereits ab Mitte Mai werden alle technischen Anlagen "langsam in Betrieb genommen“, so Betriebsleiter Boris Tempelin. Es folgen alle technischen Abnahmen durch die Behörden. 

Anfang, Mitte Juli soll dann ein Probebetrieb für die Schulen und Vereine starten. Die drei Becken sind eigentlich fertig, die letzten Bodenbleche sind verschweißt. Anfang Mai soll das Wasser eingelassen und dann geprüft werden, ob die Becken auch dicht sind. Das Sportbecken wird im Betrieb mit 28 Grad warmen Wasser gefüllt sein, das Sprungbecken und das Nichtschwimmerbecken um die 31 Grad.

Bauarbeiten am Badylon in Freilassing

Das Badylon ist für die meisten "nur" das Hallenbad, aber zum Badylon gehören auch rund

100.000 Quadratmeter

Außen- und Sportanlagen mit Fußball- und Basketballplätzen, sowie die Dreifach-Turnhalle. Diese wird nach der Eröffnung auch

viele Zusatzfunktionen

bieten, wie einen Kraftraum für Schulen, eigene Besprechungsräume und teilbare Gymnastikräume für Sportarten, die nicht gleich eine hohe Halle brauchen.

Das neue Hallenbad soll Hochwassersicher sein, es ist 3,5 Meter höher als das frühere Gebäude. Der Neubau der gesamten Anlage kostet 37,8 Millionen Euro, rund ein Viertel davon verschlingen die technischen Anlagen im Keller des Gebäudes.

hud

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Freilassing

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT