Drei Einsätze an einem Tag für die Feuerwehr Freilassing

Keine Pause für die Einsatzkräfte der Feuerwehr

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Einsatz der Feuerwehr Freilassing bei einem Kaminbrand mit starkem Funkenflug.

Freilassing - Zu gleich drei Einsätzen an einem Tag wurde die Feuerwehr gerufen. Nach zwei Unfällen mussten sich die Einsatzkräfte um einen Kaminbrand mit starkem Funkenflug kümmern.

Drei voneinander absolut unabhängige Einsätze an einem Tag - für die Feuerwehr einer Stadt von der Größe Freilassings kein ganz gewöhnlicher Tag. Nachdem am Freitag am Vor- und am Nachmittag jeweils ein Verkehrsunfall Grund für die Alarmierung gewesen waren, wurde die Feuerwehr Freilassing am Freitagabend zu einem Kaminbrand in die Peracher Straße gerufen.

Starker Funkenflug aus dem Kamin und die Einwohner des Einfamilienhauses auf der Straße empfingen die Einsatzkräfte gegen 18.30 Uhr. "Alle Personen sind bereits aus dem Haus, im Gebäude ist noch nichts erkennbar", lautete die erste Information.

Die Erkundung durch den Zugführer ergab ein ähnliches Bild. Die Wohnräume waren soweit unauffällig, nur im nichtausgebauten Dachgeschoss war leichte Rauchentwicklung und eine Erwärmung der Kaminaußenseite festzustellen. Auf dem Dach lagen zudem Trümmer der geborstenen Kaminplatte.

Daraufhin wurde die Drehleiter in Richtung Kamin in Stellung gebracht und ein C-Rohr in das Dachgeschoß vorgenommen. Zusätzlich wurde das Haus mit einem CO-Messgerät kontrolliert und vorsichtshalber ein Lüftungsgerät in Stellung gebracht. Nach dem Eintreffen des nachalarmierten Kaminkehrers war die Gefahr dann aber relativ schnell gebannt.

Die Feuerwehr unterstützte den Kaminkehrer bei seiner Arbeit und kontrollierte abschließend noch einmal alle vorher auffällig gewordenen Stellen. Nach einer guten Stunde konnten Kaminkehrer, Rettungsdienst, Polizei und Feuerwehr wieder abrücken.

Pressemitteilung Feuerwehr Freilassing

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Freilassing

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser