Presseinformation Stadt Freilassing

Große Fundsachenversteigerung der DB in der Lokwelt

+

Freilassing - Die Große Fundsachenversteigerung der Deutschen Bahn in der Lokwelt Freilassing findet heuer zum siebten Mal statt.

"Wer bietet mehr?" heißt es, wenn das Zentrale Fundbüro der Deutschen Bahn AG alles Liegegelassene aus Zügen und Bahnhöfen versteigert. "Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten…" Kommen Sie und steigern Sie mit! Die Fülle und Hochwertigkeit der Fundgegenstände überrascht jedes Jahr wieder. Steigern Sie u. v. a. mit bei den berühmten Überraschungskoffern! In der Regel sind bereits die hochwertigen Gepäckstücke das Geld wert, der Inhalt ist natürlich vom Fundsachenteam der DB frisch gepackt und die "Überraschungsbeigabe".

Höhepunkte bei der Versteigerung in der Lokwelt sind eine gebrauchte Herrenuhr der Marke Werenbach Spaceborn Soyuz MS2 mit einem Einstiegspreis von ca. 250 Euro, ein Fliegerchronograph 103 der Marke Sinn mit einem Einstiegsgebot von ca. 800 Euro, eine Digitalkamera der Marke Canon EOS 5D Mark 4 mit einem Tamaron 24–70mm Objektiv zu einem Einstiegspreis von ca. 1.300 Euro sowie eine Yamaha Bassblockflöte mit einem Einstiegspreis von ca. 650 Euro.

Sonntag, 30. Juni, 11 bis ca. 15 Uhr (Vorbesichtigungsbeginn 10 Uhr) Eintritt Lokwelt: 6 Euro

Presseinformation Stadt Freilassing

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Freilassing

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT