Das sollen die Karten bringen

"Gelbe Karten" für rücksichtslose Parker

+
Kann Menschenleben kosten: Ein Falschparker behindert die Feuerwehr.

Freilassing - Freilassings Polizeichef Gerhard Huber hat sich mit seinem Team einen neuen Plan gegen Falschparker entwickelt: Künftig werden "gelbe Karten" verteilt.

Sie parken, wo es ihnen gefällt. Ohne Rücksicht darauf, ob sie andere behindern. Dabei vergessen rücksichtslose Falschparker meist, dass sie auch Einsatzkräfte blockieren können. Das könnte im schlimmsten Fall sogar ein Menschenleben kosten.

Um diesen Falschparkern künftig mehr Disziplin einzuimpfen, hat sich Polizeichef Gerhard Huber mit seinem Team ein neues Instrument überlegt: "gelbe Karten". Dies berichtet die PNP. Oft sei es laut Huber schwierig, Strafen auszusprechen. 

Die Rettungskräfte werden laut PNP bei Bewegungsfahrten in den kommenden Monaten feststellen, wo potentielle Engstellen bestehen. "In den Bereichen, wo wir entsprechenden Handlungsbedarf sehen, wollen wir dann "gelben Karten" verteilen."

mh

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Freilassing

Auch interessant

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser

MEHR AUS DEM RESSORT