Podiumsdiskussion in Freilassing

"Fairer Handel darf sich nicht nur auf Importe beschränken"

  • schließen

Freilassing - Fairer Handel, Globalisierung, Handelsbedingungen - alles Schlagworte die wir tagtäglich hören, aber im Alltag häufig kaum drüber nachdenken.  Auf einer Podiumsdiskussion soll dieses Thema erläutert werden:

"Die Forderung nach einem fairen Handel darf sich nicht auf die Importe von Lebensmitteln und Textilien oder Holz beschränken", so Leonhard Strasser der Sprecher (ein verbreitetes Verständnis von Fair Trade). 

Und ergänzt: "Ich lasse mal außer Acht, dass auch Rohstoffe und Bodenschätze fair gehandelt werden müssten, bei denen die Handelsbedingungen für die Länder des globalen Südens äußerst ungünstig sind. Aber die Forderung nach fairem Handel darf sich überhaupt nicht auf Importe beschränken. Das betrifft vor allem die europäische Landwirtschaft, die mit den Exporten von Fleisch und Milchpulver die kleinbäuerliche Landwirtschaft in Afrika kaputt macht, weil sie auf Wachstum getrimmt worden ist und weil der Markt hier inzwischen gesättigt ist."

Kritik an der Politik

Leonhard Strasser ergänzt weiter: "Beim Milchmarkt hat die Politik nicht die Voraussetzungen für einen funktionierenden Markt bedacht, wie sie die Wirtschaftswissenschaft formuliert. Der jetzige Milchpreis ist nicht kostendeckend. Das heißt, die Milch wird nicht fair gehandelt. Viele Bauern geben auf. Folge sind das Höfesterben und die Verödung der Dörfer. 

Andere Bauern verleitet der niedrige Preis dazu, den Viehbestand zu vergrößern, was noch mehr Milch auf den Markt schwemmt und damit den Preis noch mehr drückt. Außerdem sind die großen Bestände nur noch mit importiertem Kraftfutter zu halten. Das ist ökologisch fragwürdig, denn viele Betriebe als Folge dessen auf den lukrativeren Anbau von Energiepflanzen wie zum Beispiel Mais um. Das bedeutet die Zunahme der Monokulturen, Bodendegradation, etc."

Podiumsteilnehmer

Es diskutieren: Globalisierungsexperte Prof. Dr. Georg Auerhammer, Gertrud Garfus vom Arbeitskreis bäuerliche Landwirtschaft, Leonhard Strasser der Sprecher des Agrarbündnis TS/BGL, Angelika Schuster aus dem Weltladen Laufen sowie der Bundestagskandidat der Linken Norbert Eberherr. Es moderiert der Laufener Stadtrat Werner Eckl.

Die Podiumsdiskussion findet am Freitag, 26. Juni 2017 ab 19:30 Uhr im Gasthof Rieschen statt.

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © Werner Eckl

Zurück zur Übersicht: Freilassing

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser