Gedenktafel für erschossenen US-Piloten?

  • schließen

Freilassing - Kurz bevor im April 1945 US-Bomber die Stadt in Schutt und Asche legten, wurde ein US-Pilot vom damaligen Bürgermeister mit Kopfschüssen ermordet. Bekommt er nun eine Anerkennung?

Es geschah in den letzten Wirren des Zweiten Weltkrieges: Der US-amerikanische Pilot Chester E. Coggeshall wurde mit seinem Flugzeug bei Sillersdorf, nördlich von Freilassing, verwundet abgeschossen. Was mit ihm zu tun sei war schnell entschieden: Hinrichtung. Es war der damalige Freilassinger Bürgermeister August Kobus, der am 16. April 1945 zwei Mal abdrückte und Coggeshall tötete. Nun will die Stadt für Coggeshall eine Gedenktafel errichten lassen.

Nur wenige Tage nach der Hinrichtung, am 25. April 1945, wurde Freilassing von der US-Army Air Force in zwei Angriffen in Schutt und Asche gelegt. Zuerst mit 38 Flugzeugen, einige Stunden später mit 82 weiteren Bombern. Insgesamt 76 Menschen bezahlten die Bombardierungen mit ihrem Leben. Einige vermuteten, dass die Angriffe eine Vergeltung für die Hinrichtung des US-Fliegers Coggeshall waren. Jedoch waren es eher die deutschen Nachschubwege, die damals zerstört werden sollten.

"Was die meisten Freilassinger vergessen haben oder nicht wissen: Die letzte Ruhestätte unserer Bombenopfer am Friedhof in Salzburghofen liegt nur einige Schritte von der Grabstelle des erschossenen Amerikaners", so Bürgermeister Josef Flatscher am Freitag im Gespräch mit BGLand24.de. Im Mai 1945 wurde Coggeshall exhumiert und fand schließlich auf einem Friedhof in Long Island im Staate New York seine letzte Ruhe.

Nun will die Stadt mit einer Gedenktafel an den US-Piloten erinnern: "An der Stelle, wo er bis zu seiner Exhumierung bestattet war", so Flatscher. Der Stadtrat will in seiner Sitzung am kommenden Montag darüber entscheiden. Außerdem wird am 25. April zum 70. Jahrestag der Bombardierung Freilassings ein ökumenischer Gottesdienst in der Marienkirchen in Salzburghofen abgehalten.

xe

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Freilassing

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser